Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Laubegaster Werft-Konzept erleidet Schiffbruch

Laubegaster Werft-Konzept erleidet Schiffbruch

Die Slipanlage ist weiter verwaist, in Laubegast werden trotz anderslautender Ankündigungen im August wenigstens in diesem Jahr keine Schiffe mehr repariert. Das musste der neue Eigentümer der Gebäude und des Geländes, der aus Siegen stammende Geschäftsmann Reinhard Saal, auf DNN-Anfrage einräumen.

Voriger Artikel
Zu oft dicke Luft in Dresden: Feinstaubgrenzwerte sind fast erreicht
Nächster Artikel
Studentisches Wohnen wird auch in Dresden vielfältiger

Projektentwickler Gottfried Schaaf ist wie Investor Saal davon überzeugt, die Werft in Laubegast wieder zu Leben erwecken zu können. Auch wenn der Terminplan vom Sommer nicht aufgegangen ist. Ab Januar werden in dem Laubegaster Traditionsunternehmen wieder Schiffe repariert, ist er sich sicher.

Quelle: Dietrich Flechtner

Ursache seien fehlende Unterlagen und Sicherheitsmängel, teilte Saals Dresdner Pressesprecher mit.

In diesen Tagen sollte laut Saals Ankündigung vom Sommer das erste Schiff der Sächsischen Dampfschifffahrt in Laubegast an Land geholt werden. Er wolle auf dem Gelände einen maritimen Handwerkerhof mit Freizeitangeboten und Schiffsreparatur einrichten, kündigten Saal und sein Projektentwickler Gottfried Schaaf damals an. Das Ergebnis: Mit seinem Werft-Konzept und seinem Terminplan hat der gebürtige Siegener Schiffbruch erlitten. Schuld daran ist laut Aussage seines Sprechers Ulf Mehner der Dresdner Insolvenzverwalter Franz-Ludwig Danko. Er habe wichtige Unterlagen, "den größten Teil des relevanten Wissens wie Schiffsakten bisher nicht... ausgehändigt".

Danko erklärte gestern, der Siegener habe nicht den Geschäftsbetrieb gekauft, sondern nur das Grundstück. Deshalb habe er auch keinen Anspruch auf Geschäftsunterlagen und Mitarbeiterdaten. "Der Inolvenzverwalter darf diese Unterlagen also nicht ohne Weiteres herausgeben", so Dankos Sprecher Sebastian Glaser aus Köln.

Allerdings hat der Siegener, der erfolgreich Wohngebiete entwickelt und sich mit der Produktion digitaler Fotos einen Namen gemacht hat, mittlerweile einen Vertrag ausarbeiten lassen, mit dem die Übergabe der Unterlagen geregelt werden soll. Dieser Vertrag ist laut Glaser vor einer Woche bei Danko eingegangen und wird nun geprüft. Es gehe dabei nicht ums Geld, sondern um eine rechtlich einwandfreie Regelung, machte Glaser deutlich, dass der Übergabe der Unterlagen grundsätzlich nichts im Weg steht.

"Unsere Pläne von einer Wiederbelebung der traditionellen Werft nehmen mit den ersten Mietern klare Züge an", verbreitete Saal gestern unbeirrt Optimismus. Ein Schiffsbauer und eine Bootsfahrschule seien die ersten Mieter, eine Sattlerei, eine Tauchschule und ein Unternehmen für Folienbeschriftungen sollen im März 2014 folgen. Parallel dazu werden eine neue Heizung und moderne Sicherheitstechnik eingebaut. Auch die Stromversorgung müsse teilweise erneuert werden, sie entspreche nicht mehr heutigen Sicherheitsvorschriften, sagte Mehner. Neuer Termin für den Start des Werftbetriebs ist nun der Januar.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.10.2013

cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.08.2017 - 12:52 Uhr

Der 26-Jährige, der auf den Fußballer schoss und dessen Tante tötete, muss ins Gefängnis.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.