Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Lange Nacht der Wissenschaft 2013 wirft Schatten voraus: Hunderte Shows, Führungen und Ausstellungen

Lange Nacht der Wissenschaft 2013 wirft Schatten voraus: Hunderte Shows, Führungen und Ausstellungen

Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden wirft ihre Schatten voraus. Am 5. Juli öffnen insgesamt 42 Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wirtschaftsnahe Unternehmen ihre Türen für die Dresdner.

Voriger Artikel
Elbe in Dresden wieder auf dem Rückzug – Alarmstufe 2 aufgehoben
Nächster Artikel
Bürgerinitiative gegen Hafencity gegründet - Einwohner beklagen Intransparenz bei Planung

Auch das kann Wissenschaft sein. Im Nam Lab gas es 2012 Himbeereis aus der Molekularküche.

Quelle: Stephan Lohse

Die 11. Die haben in Hunderten Shows, Führungen und Ausstellungen die Chance, die oftmals dröge und theoretisch wirkende Wissenschaft praxisnah erklärt zu bekommen. Über 100 Veranstaltungen sind dabei speziell für Kinder gedacht.

php375288622a201207070109.jpg

Großer Andrang auch bei den Bio-Forschern am Tatzberg.

Zur Bildergalerie

Erstmals mit dabei ist die Evangelische Hochschule Dresden (ehs), die zum Beispiel der Frage nachgeht, ob Männer Kinder anders erziehen als Frauen es tun. „Wir freuen uns sehr, bei der Langen Nacht der Wissenschaften zum ersten Mal dabei zu sein und zu zeigen, wie vielfältig und innovativ sozialwissenschaftliche Forschung sein kann“, wirbt Hochschulrektor Holger Brandes.

Zudem soll es an der ehs einen Anzug geben, in dem das Publikum Altern „am lebenden Objekt“ demonstriert bekommt. „Wir lassen Interessierte durch verschiedene Hilfs­mittel in die Haut eines alten Menschen schlüpfen. So können sie erle­ben, wie der Alltag zu meistern ist, wenn zum Beispiel Finger und Augen nicht mehr so können wie gewohnt. Damit wollen wir Verständnis für das Zusammenleben mit alten Menschen wecken und zum Nachdenken anre­gen“, so Thomas Fischer, Professor für Pflegewissenschaften.

phpa7effd36c7201107021110.jpg

Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden

Zur Bildergalerie
phpc5d1220b28201206071458.jpg

TU-Rektor Müller-Steinhagen durfte zur Programmvorstellung selber schon mal ein Experiment ausprobieren.

Zur Bildergalerie

Auch in vielen anderen Instituten dürfen die Besucher selber Hand anlegen oder in Bereich hineinschauen, die sonst den Forschern vorbehalten sind. So lädt die TU Dresden zu einer Schnitzeljagd quer über den ganzen Campus ein, organisiert vom Exzellenzcluster Center for Advancing Electronics Dresden. Die Verkehrsplaner der TU laden zur Rundfahrt mit der Messstraßenbahn der Telematiker. Am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik wird ein Maibaum eine besondere Rolle spielen, bei den Bioforschern im CRTD am Tatzberg gibt es von Nervenzellen bis zur DNA jede Menge Fachwissen anschaulich erklärt.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Für manche Führungen und Shows sind die Plätze aber begrenzt. Hier werden meist im Verlauf des Abends kostenlose Eintrittskarten ausgegeben. Straßenbahnen und Busse verbinden die einzelnen Stationen und Einrichtungen. Gegen Vorlage des Programmheftes oder der neuen Veranstaltungs-App für Android-Geräte ist die Fahrt kostenlos.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.