Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Land soll Wohnungsbau in Dresden fördern

Land soll Wohnungsbau in Dresden fördern

Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) soll sich bei der Sächsischen Staatsregierung und dem Landtag für ein kommunales Wohnungsbauprogramm einsetzen. Das hat der Stadtrat am Donnerstagabend mit dem Stimmen von Linken, SPD, Grünen und der Bürgerfraktion beschlossen.

Orosz enthielt sich bei der Abstimmung der Stimme und erklärte: "Es gibt dazu bereits Gespräche mit dem Städte- und Gemeindetag sowie dem Innenministerium. Wir haben eine große Zahl an Vorschlägen unterbreitet."

Die Linken hatten den Beschlussantrag mit Verweis auf das rasante Bevölkerungswachstum von Dresden eingebracht. Dem hinke der Wohnungsbau deutlich hinterher, erklärte Kris Kaufmann. Der Freistaat dürfe nicht nur den Abriss von Wohnraum in Regionen wie Hoyerswerda fördern, er müsse in prosperierenden Städten wie Dresden auch den Wohnungsbau ankurbeln, insbesondere die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. CDU und FDP lehnten den Antrag ab. Er sei der fruchtlose Versuch, eine kommunale Wohnungsgesellschaft zu schaffen. tbh

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.03.2013

Baumann-Hartwig, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.08.2017 - 12:52 Uhr

Der 26-Jährige, der auf den Fußballer schoss und dessen Tante tötete, muss ins Gefängnis.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.