Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Krusdy van Friday beantwortet den DNN-Fragebogen

Bekenntnisse Krusdy van Friday beantwortet den DNN-Fragebogen

Jede Woche dieselben Fragen, jede Woche andere Antworten. Der DNN-Fragebogen gibt Auskunft über Lebensansichten und -einsichten von Prominenten. Diese Woche antwortet Krusdy van Friday, Sänger und Gitarrist der Firebirds.

Spielt in der neuen Comedy-Revue „Ganz großes Kino“ mit: Krusdy van Friday von den Firebirds.

Quelle: Robert Jentzsch

Dresden. Jede Woche dieselben Fragen, jede Woche andere Antworten. Der DNN-Fragebogen gibt Auskunft über Lebensansichten und -einsichten von Prominenten. Diese Woche antwortet Krusdy van Friday, Sänger und Gitarrist der Firebirds.


Sie haben drei Wünsche frei...

Einer würde reichen! Aber wenn ich schon drei habe, dann wünsch’ ich mir Frieden, Gesundheit und eine Zeitmaschine!


Ihr Lebensmotto?

Everything will be okay in the end. If it’s not okay, it’s not the end.


Worauf sind Sie stolz?

Auf meine Band, die Firebirds, die Liebe meines Lebens!


Was ist Ihnen peinlich, wann werden Sie rot?

Zum Glück ist mir nicht all zu viel peinlich. Kommt allerdings doch hin und wieder vor. Die größte Peinlichkeit gab es, als ich sechs Jahre alt war und meine Mutter meine Unterwäsche, die mit dem jeweiligen Wochentag bestickt war, zum Trocknen im Innenhof aufhängte. Das ist ja jetzt nicht unbedingt etwas, was einem peinlich sein sollte. Nur leider hingen alle Wochentage außer dem Freitag und das an einem Montag. Peinlich, peinlich.


Was schätzen Sie an sich?

Meine Liebe zum Detail und dass ich mich immer noch wie ein kleines Kind freuen kann.


Was möchten Sie gern ändern?

Die weltpolitische Lage.


Worüber können Sie lachen?

Am lautesten über mich selber, wenn ich wieder mal im Auto sitze und nach Navi fahre und mich dennoch verfahre, mich auf dem Supermarktparkplatz verlaufe oder zum wiederholten Mal meinen MP3-Player in der Waschmaschine suche und tatsächlich auch da finde!


Wann hört bei Ihnen der Spaß auf?

Der Spaß hört da auf, wo ich nicht lachen kann! Beim Leid in der Welt zum Beispiel.


Was würden Sie für Geld nicht tun?

Mich auf die dunkle Seite der Macht begeben. Sprich: meine Seele verkaufen.


Was ist für Sie Genuss?

Sommer, Palmen, Sonnenschein.


Wobei werden Sie schwach?

Zum Beispiel bei einer Leipziger Lerche vom Bäcker meines Vertrauens.


Welcher Verzicht würde Ihnen am schwersten fallen?

Die Freiheit, meine Freunde und die Firebirds.


Haben Sie ein Vorbild?

Ja, meinen Großvater. Er wusste auf alles eine Antwort.


Wer ist der Held Ihrer Kindheit?

Batman.


Würden Sie gern woanders leben?

Oh, da gibt es viele Orte. Eine ferne Galaxie wäre nicht schlecht.


Mit wem würden Sie gern mal einen Monat tauschen?

Mit einer Frau.


Welcher Politiker genießt Ihr Vertrauen?

Keiner. Ich vertraue nur meinen Freunden.


Was würden Sie gern – auch gegen den Willen einer Mehrheit – durchsetzen?

Vernunft.


Wofür würden Sie viel Geld ausgeben?

Für einen DeLorean DMC-12 und einen Fluxkompensator.


Was fehlt Ihnen zum Glück?

Gar nichts. Ich bin gerade der glücklichste Mensch der Welt.


Wofür sind Sie dankbar?

Für jeden Morgen, an dem die Sonne aufgeht.


Welches Ziel möchten Sie unbedingt noch erreichen?

Die Welt retten und 50 Jahre „The Firebirds“.


Was möchten Sie gern noch erleben?

Den Weltfrieden und E.T. begegnen.


Welchen Satz hätten Sie gern in Ihrer Grabrede?

Don’t Worry, Be Happy.


Wen möchten Sie im Jenseits treffen?

George Harrison.

Zur Person: Krusdy van Friday

geboren 1980 in Leipzig; begann mit sechs Jahren Schlagzeug zu spielen, später Gitarre und gelegentliche Stimmbildung unter der heimischen Dusche

gründete 1998 mit Freunden die Band „ADT“, später die Band „Auf Jeden“ und spielt seit 2007 bei den Firebirds

seitdem neun Alben , 150 Konzerte pro Jahr, Dinnershows („Mafia Mia“), Produktionen wie „Burlesque“, „Rock’n’Roll High School“

steht bis 20. März mit den Firebirds in der neuen Comedy-Revue „Ganz großes Kino“ auf der Bühne der Comödie Dresden

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.08.2017 - 12:52 Uhr

Der 26-Jährige, der auf den Fußballer schoss und dessen Tante tötete, muss ins Gefängnis.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.