Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Kripo vermutet Täter in Höckendorf

Pilot im Landeanflug auf Dresdner Flughafen geblendet Kripo vermutet Täter in Höckendorf

Beim Landeanflug auf den Dresdner Flughafen ist am 3. November, 18.34 Uhr, ein Pilot einer Passagiermaschine mit einem Laserpointer geblendet worden. Zum Glück landete die zweistrahlige Maschine sicher, verletzt wurde niemand. Die Kripo ermittelt.

Voriger Artikel
Schandfleck am Fetscherplatz verschwindet
Nächster Artikel
Stadtrat will Versammlungsbehörde kontrollieren

Pilot bei der Landung.

Quelle: Archiv

Dresden. Beim Landeanflug auf den Dresdner Flughafen ist am 3. November, 18.34 Uhr, ein Pilot einer Passagiermaschine mit einem Laserpointer geblendet worden. Zum Glück landete die zweistrahlige Maschine sicher, verletzt wurde niemand. Doch die Aktion ist kein Dummejungenstreich, sondern ein gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr. Deshalb ermittelt die Kriminalpolizei. Ersten Erkenntnissen zufolge ist aus Höckendorf im Bereich der Ottendorfer Straße auf den Jet gezielt worden.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.