Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Kraftwerk Mitte wächst kräftig: KID holt Zeitverzug teilweise auf

Kraftwerk Mitte wächst kräftig: KID holt Zeitverzug teilweise auf

Das Luftbild zeigt es deutlich: Das Kraftwerk Mitte wächst aus der Erde heraus. Der Bühnenturm für die Staatsoperette ist im Moment die höchste Erhebung auf der Baustelle.

Voriger Artikel
Commerzbank gewinnt 2014 in Sachsen fast 9000 neue Kunden
Nächster Artikel
Studentenwerke brauchen 50 Millionen Euro - In Dresden noch kein Notstand bei Studentenwohnungen

Aus der Vogelperspektive: Das Kraftwerk Mitte ist in die Höhe geschossen, die Bühnentürme wachsen jeden Tag ein Stück weiter.

Quelle: Juergen-Michael Schulter

Auch das Probengebäude und der Probenturm für das Theater Junge Generation (tjg) werden immer größer. "Jeden Tag wachsen die Gebäude ein Stück mehr", freut sich Axel Walther, Geschäftsführer der Kommunalen Immobilien Dresden GmbH & Ko (KID) KG, die die Spielstätte für Operette und tjg im Auftrag der Stadt errichten lässt.

Generalübernehmer Züblin AG drückt beim Tempo ordentlich auf die Tube. Es gilt, drei Monate Bauverzug aufzuholen, die beim Ausheben der Baugrube entstanden sind. Der milde Winter war beim Aufholen hilfreich, außerdem wurden laut Walther die Bauablaufpläne geändert. "Wir haben Zeit gutgemacht", erklärt der KID-Geschäftsführer, "das lässt sich aber nicht in Tagen oder Wochen ausdrücken." Einige Arbeiten seien vorfristig abgeschlossen worden, andere würden dem Plan hinterherhinken.

"Wir sind aber guter Hoffnung, dass wir die Terminkette halten können", so Walter. Im August 2016 soll das Gebäude an die Nutzer übergeben werden. Ende 2016 soll der Spielbetrieb auf den neuen Bühnen starten.

Das Ausheben der Baugrube für den Theaterneubau hatte sich verzögert, weil die Bauarbeiter auf massive Betonfundamente im Erdreich gestoßen waren. Diese unangenehme Überraschung hatte auch dazu geführt, dass der Risikorahmen für die Spielstätten fast aufgebraucht wurde. Da die KID Schwierigkeiten vermutet hatte, hatte sie die Baugrube in Eigenregie ausgehoben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.03.2015

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.