Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kraftwerk Mitte lockt Investoren an

Kraftwerk Mitte lockt Investoren an

Das Kraftwerk Mitte erhält ein Hotel. Der Hamburger Projektentwickler Revitalis Real Estate AG plant am Wettiner Platz direkt gegenüber den neuen Spielstätten von Staatsoperette und Theater Junge Generation einen Hotelneubau sowie eine Tiefgarage mit 153 Stellplätzen.

Voriger Artikel
Palais Riesch am Neumarkt: Investor will drei Varianten prüfen
Nächster Artikel
Syrerin darf bei wiedergefundenem Bruder leben

Blick auf den Wettiner Platz und die Schweriner Straße: Das große weiße Gebäude mit grünem Dach symbolisiert das Hotel, das an die Wohngebäude grenzt.

Quelle: Visualisierung: Revitalis

Dresden. Das Kraftwerk Mitte erhält ein Hotel. Der Hamburger Projektentwickler Revitalis Real Estate AG plant am Wettiner Platz direkt gegenüber den neuen Spielstätten von Staatsoperette und Theater Junge Generation einen Hotelneubau sowie eine Tiefgarage mit 153 Stellplätzen.

DNN hatten bereits im Juli exklusiv von den Plänen berichtet, die jetzt Revitalis-Sprecherin Svea Hoffmann bestätigte. Das Hamburger Unternehmen hat ein fertiges Projekt mit einer Vorgeschichte erworben, so die Sprecherin. Ursprünglich sollte auf der Fläche am Wettiner Platz ein Park- und Geschäftshaus errichtet werden. "Aber das wäre doch ausgesprochen schade gewesen für diese Stelle", so Hoffmann. Wegen der exponierten Lage direkt am Kulturkraftwerk führt die Revitalis bereits einen Fassadenwettbewerb mit sechs Architekturbüros durch.

Das Hotel ist aber nur Teil des Vorhabens, das die Revitalis auf dem innerstädtischen Areal an der Schweriner Straße plant. Auf der stadteinwärts rechten Seite will das Unternehmen auf einer Brache, die durch den Abriss eines Wohnblocks entstanden ist, ein Wohngebäude mit 167 hochwertigen Mietwohnungen errichten, kündigte Hoffmann an. Rund 13 000 Quadratmeter Wohnfläche und 1500 Quadratmeter Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss seien geplant. Die gesamte Fläche des Grundstücks für Hotel und Wohnquartier beträgt laut Hoffmann 7889 Quadratmeter. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, auch die Investitionssumme werde gegenwärtig noch nicht genannt. Bis 2018 sollen die Wohnungen und das Hotel fertiggestellt werden.

"Wir bauen gerne in Dresden", erklärte die Revitalis-Sprecherin. In der Stadtverwaltung habe das Unternehmen kompetente Ansprechpartner gefunden. "Das ist ein großer Vorteil der Stadt gegenüber anderen Kommunen", so Hoffmann. Die Revitalis errichtet gegenwärtig 249 Wohnungen und mehrere Ladengeschäfte im sogenannten "Wiener Loch". Das Unternehmen plant aber auch den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in unmittelbarer Nähe zum neuesten Projekt: An Schweriner und Elsa-Fenske-Straße sollen 140 Wohnungen mit Größen zwischen 42 und 135 Quadratmetern entstehen. Der Baubeginn ist noch für das vierte Quartal dieses Jahres vorgesehen.

"Das neue Quartier wird nicht unser letztes Projekt in Dresden sein", kündigte Hoffmann an. Es gebe noch zahlreiche interessante Grundstücke in der Stadt. Nach DNN-Informationen soll die Revitalis großes Interesse an einem Projekt in der Äußeren Neustadt zeigen. "Darüber reden wir erst, wenn alles spruchreif ist", so die Sprecherin.

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.09.2017 - 10:49 Uhr

Au Backe! Torsten Gütschow, der frühere dynamische Stürmer und heutige Trainer von Budissa Bautzen, musste in der Regionalliga eine derbe Schlappe einstecken.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.