Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Klippschliefer beziehen neues Quartier im Dresdner Zoo

Klippschliefer beziehen neues Quartier im Dresdner Zoo

Die Klippschliefer haben ihre neue Anlage in der Nähe der Zookasperbühne bezogen. Die eher molligen, kaninchengroßen Geschöpfe lebten zunächst mit auf der Ende 2012 eröffneten Erdmännchenanlage, waren aber von dort ausgebüxt und wurden hinter den Kulissen untergebracht (DNN berichteten).

Voriger Artikel
Ebola: Dresdner Uniklinik schult noch mal Personal im Umgang mit Schutzkleidung
Nächster Artikel
Dresden versteigert Fundsachen künftig online

Klippschliefer sind mit Seekühen und Elefanten verwandt.

Quelle: Zoo Dresden

"Für die vier erwachsenen Tiere und ihre drei Jungen haben wir die ehemalige Anlage der Fächerpapageien umgebaut", berichtet Kurator Matthias Hendel.

Auf den ersten Blick ähneln diese Wesen Murmeltieren. Sie sind jedoch mit Seekühen und Elefanten verwandt. Die Zähne im Oberkiefer wachsen ähnlich wie die Stoßzähne der Elefanten ständig nach. Verhältnismäßig lange, nämlich sieben Monate, dauert es, bis die Weibchen ihre Jungen zur Welt bringen. Sie säugen sie aber nur kurz, die Kleinen beginnen schon bald selbstständig zu fressen - Kräuter, Gräser, Blätter und Triebe. Die Schliefer bewohnen trockene, felsige Gebiete in großen Teilen Afrikas und des Nahen Ostens.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.10.2014

Kat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.