Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -8 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Kitaplatz-Mangel in Dresden: Immer mehr Dresdner bangen um berufliche Zukunft

Kitaplatz-Mangel in Dresden: Immer mehr Dresdner bangen um berufliche Zukunft

Das Problem mangelnder Kita-Plätze in Dresden bleibt akut. Zwar wird im Moment an allen Ecken und Enden gebaut, schließlich besteht ab August ein Rechtsanspruch auf Betreuungsplätze für Kinder ab dem ersten Lebensjahr. Bis dahin will die Stadt noch 2300 neue Kita-Plätze schaffen.

Voriger Artikel
Ausbildungsplatzsuche: Dresdner Jugendliche haben noch gute Chancen
Nächster Artikel
Dresdner schulessen: An der Freien Alternativschule Dresden wird jeden Tag für 175 Kinder frisch gekocht

Luise Tannert und Florian Lötzsch suchen händeringend einen Kit-Platz für ihren Sohn Edgar.

Quelle: Andor Schlegel

Derzeit gibt es rund 76 offene Baustellen, darunter allein 30 Neubauten und zahlreiche Container-Kitas.

Bis dahin sind die Eltern jedoch auf ihr Glück und gute Beziehungen angewiesen, um einen der begehrten Plätze zu ergattern. Wer Pech hat und keine Familienangehörigen in der Stadt hat, die auf den Nachwuchs aufpassen können, hängt in der Luft. Denn wer aufs Kind aufpassen muss, kann weder einen ob annehmen noch Studieren. Mit Luise Tannert und Florian Lötzsch berichten zwei junge Dresdner, wie ihre Zukunftspläne am Kita-Platz hängen. Der Gedanke, aus Dresden wegzuziehen, hat sich bereits in die Köpfe eingeschlichen.

Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.