Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kita "Sonnenblumenhaus" wegen Baumängeln dicht: 75 Kinder müssen täglich von Johannstadt nach Prohlis

Kita "Sonnenblumenhaus" wegen Baumängeln dicht: 75 Kinder müssen täglich von Johannstadt nach Prohlis

Auf 75 Kinder der Tagesstätte "Sonnenblumenhaus" in Johannstadt wartet ab März eine tägliche Busfahrt quer durch die ganze Stadt. Grund: Bereits seit sieben Jahren hat das "Sonnenblumenhaus" Probleme, die Brandschutzbedingungen zu erfüllen.

Voriger Artikel
Bündnis „Nazifrei“ rügt Sächsische Justiz wegen Blockade-Urteilen
Nächster Artikel
Dresdner Studenten schießen Sensoren ins All

Marion Gärtner und ihre Stellvertreterin Sylvia Ziegenbalk planen mit Bausteinen und Bällen ihr Personal für die Übergangszeit.

Quelle: Dietrich Flechtner

Im November des vergangenen Jahres wurde dem "Dresdner Kinderschutzbund", dem Träger der Kindertagesstätte, schließlich mitgeteilt, dass die Bauaufsicht die Genehmigung für den Standort in Johannstadt nicht mehr verlängern wird.

Ab März müssen die Kinder nach Prohlis in eine mobile Raumeinheit umziehen. Dies stieß auf Unverständnis bei dem Kinderschutzbund und den Erzieherinnen. "Auf dem Nachbargrundstück entsteht bereits ein Neubau für uns, der im August 2014 fertiggestellt werden soll. Bis dahin hätte man die Genehmigung doch noch verlängern können", berichtet Marion Gärtner, Leiterin des "Sonnenblumenhaus". Die Stadt setzt allerdings dagegen, dass bereits der Einsatz von zusätzlichem Personal, die Erneuerung der Brandmeldeanlage und zusätzliche Alarmübungen von der Bauaufsichtsbehörde geprüft wurden. Eine erneute Genehmigung kam dennoch nicht in Frage, so dass die Betriebserlaubnis Ende Februar definitiv ausläuft. Daran ändert auch nichts, dass zwischendurch bereits eine Gerüsttreppenanlage gebaut wurde, die den kleinen Bewohnern einen weiteren Fluchtweg bieten sollte.

Die 75 Krippen- und Kindergartenkinder sollen künftig mit einem Busshuttle von der alten Kita zur neuen in Prohlis gefahren werden. Dieses Angebot des Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen haben nahezu alle Eltern angenommen, wie die Stadt mitteilte. Das Umsetzungskonzept für den Bustransfer soll gemeinsam mit dem Elternrat heute beraten werden. "Sicherlich ist eine Busfahrt für die Kinder aufregend und spannend. Aber dennoch geht dadurch viel Zeit verloren", erklärt Marion Gärtner. Im Kita-Alltag der Kinder sind bereits zwei Mahlzeiten und der Mittagsschlaf vorgesehen - nun auch noch die Busfahrten hin und zurück. "Effektiv bleiben den Kleinen dann anderthalb bis maximal zwei Stunden Zeit zum spielen", gibt die Leiterin zu denken. Zudem seien die täglichen Busfahrten und der Umzug mit einem hohen Planungsaufwand verbunden. Laut dem Kinderschutzbund müssten fünf zusätzliche Erzieherinnen eingestellt werden, um den sicheren Transfer zwischen den Einrichtungen zu gewähren. Über den gesamten Zeitraum koste dies 300000 Euro. Auch der Busshuttle verursacht nach Angaben des Kinderschutzbundes Kosten von 350000 Euro. Zusammen mit Umzugskosten und Planungskosten entstehe eine Gesamtsumme von 762500 Euro. Die vorgesehenen Zusatzkosten werden laut Angaben der Stadt noch geprüft.

"Natürlich sind die Arbeitsbedingungen in dem Prohliser Haus schöner", räumt Gärtner ein. Dennoch würden auch die persönlichen Gespräche mit den Eltern wegfallen, denn bei Ankunft und Abholung an den Bussen sind die Erzieher permanent beschäftigt. Die Stadt dagegen sieht in dem Umzug keine weiteren Probleme, da der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen bereits Erfahrungen mit der Auslagerung von Kindertageseinrichtungen sammeln konnte. Derzeit gebe es insgesamt fünf Auslagerungsobjekte, in denen sieben Kindertageseinrichtungen untergebracht sind. Die dort notwendigerweise entstandenen durchschnittlichen Mehraufwendungen sollen auch Maßstab für die Prüfung der Forderungen des Kinderschutzbundes sein.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.01.2013

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
24.09.2017 - 17:05 Uhr

Trotz seines Dreierpacks beim Auswärtsspiel in Darmstadt konnte Dynamos Mittelfeldmann am Ende nicht zufrieden sein.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.