Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Kirchen zählen mehr Obdachlose in den Dresdner Nachtcafés

Kirchen zählen mehr Obdachlose in den Dresdner Nachtcafés

Trotz des milden Winters sind in dieser Saison mehr Obdachlose in die kirchlichen Nachtcafés in Dresden gekommen. Von November bis März suchten nach Angaben der Organisatoren rund 2700 Menschen in den Einrichtungen Zuflucht - 700 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Voriger Artikel
Erster Spatenstich in Bühlau: Bauarbeiten für Schwimmhalle haben begonnen
Nächster Artikel
Pilotenstreik - Flughäfen in Dresden und Leipzig erwarten kein Chaos
Quelle: dpa

„Vor allem die Zahl der Hilfesuchenden aus Ost- und Mitteleuropa ist gestiegen“, erklärte der Sprecher des Koordinierungskreises der Nachtcafés, Gerd Grabowski, am Dienstag.

Abwechselnd boten insgesamt sieben Dresdner Nachtcafés in der Winterzeit Wohnungslosen ein Obdach - pro Nacht kamen zwischen 14 und 20 Menschen. „Manchmal sind wir an Kapazitätsgrenzen gestoßen“, sagte Grabowski. Am 31. März öffnete mit der Dreikönigskirche zum letzten Mal ein kirchliches Nachtcafé in dieser Saison.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.