Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Kinderschutz geht alle an: Stadt Dresden wirbt mit Plakataktion für neue Internetplattform

Kinderschutz geht alle an: Stadt Dresden wirbt mit Plakataktion für neue Internetplattform

„Augen auf, Mund auf!" - dieser Aufruf ist ab Dienstag auf vielen Plakaten in Dresden zu lesen. Bis zum 20. März möchte die Landeshauptstadt mit einer Plakatkampagne auf eine neue städtische Internetplattform zum Kinderschutz hinweisen.

Voriger Artikel
Alarmstufe 1 für die Elbe in Dresden wird aufgehoben
Nächster Artikel
Sachsenwerk in Dresden plant Umsatzplus und neue Jobs

Mit einer Plakatkampagne weist die Stadt Dresden auf eine neue städtische Internetplattform zu Kinderschutz hin.

Quelle: dpa

Ziel der Kampagne sei es, Menschen zu aktivieren, aufmerksamer zu sein, wenn es um das Wohl der Kinder geht, und zu handeln, wenn sie Gefährdungen vermuten. Dies teilte die Stadt am Dienstag mit.

Konstante Öffentlichkeits- und Netzwerksarbeit sieht das Jugendamt Dresden nach eigenen Angaben als bedeutend an, um die Öffentlichkeit für das Thema des Kindesmissbrauchs zu sensibilisieren. Das Amt teilte mit, dass es im vergangenen Jahr rund 1.700 Mal über einen derartigen Verdacht informiert worden sei - dies sei eine Zunahme von rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Diese steigende Anzahl von Meldungen wertet der Amtsleiter des Jugendamtes, Claus Lippmann, als Indiz dafür, dass die Öffentlichkeitsarbeit zunehmend ihren gewünschten Erfolg erzielt.

„Hilfsangebote für Kinder und Eltern müssen bekannt und wirksam sein, damit Familien davon profitieren können", findet Lippmann. Damit werde auch deutlich, wie wichtig die Aufklärungsarbeit über den Kinderschutz sei.

Hier gelangen Sie zu dem neuen Internetportal.

lbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.