Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+
Keine Betriebserlaubnis für das Kraftwerk Mitte

Fehlende Busparkplätze Keine Betriebserlaubnis für das Kraftwerk Mitte

Das Kraftwerk Mitte, in dem die Spielstätten für Staatsoperette Dresden und Theater Junge Generation entstehen, kann keine Betriebserlaubnis erhalten. Grund sind nach DNN-Informationen fehlende Bushalteplätze.

So soll das fertige Kulturkraftwerk Mitte aussehen.

Quelle: moka-studio

Dresden.

Die offiziellen Besucherparkplätze für das Kraftwerk Mitte entstehen im sogenannten Gleisdreieck in der Nähe der Freiberger Straße. Die Besucherströme sollen mit einer Fußgängerampel über die Könneritzstraße gelenkt werden, die Laufstrecke würde 250 Meter betragen. Damit entfällt das Gleisdreieck als Haltepunkt für Busse.

Am Wettiner Platz, der Alfred-Althus-Straße und der Ehrlichstraße können keine Bushaltestellen gebaut werden, weil es sich um ein Wohngebiet handelt, in dem in den Abend- und Nachtstunden höchstens zwei Busbewegungen erlaubt sind – das wäre die An- und Abfahrt eines Busses.

Überlegungen der für den Theaterbau verantwortlichen Kommunalen Immobilien Dresden GmbH & Co. KG (KID), die Bushalteplätze im Anlieferbereich der Theater zu errichten, soll die Drewag nach DNN-Informationen eine Absage erteilt haben. Die Stadtwerke, die das übrige Kraftwerksgelände entwickeln, sanieren und vermarkten, wollen in dem betreffenden Bereich gastronomische Angebote etablieren. Besucher eines Freisitzes dürften sich aber von an- und abfahrenden Bussen gestört fühlen.

Das städtische Straßen- und Tiefbauamt soll aus Kostengründen die Möglichkeit verworfen haben, Bushaltestellen auf der Könneritzstraße oder der Schweriner Straße einzurichten. Auch unter Sicherheitsaspekten sei diese Variante nicht umzusetzen, da das Aus- und Einsteigen der Besucher bei laufendem Straßenverkehr erfolgen würde.

Mittlerweile sind die Verhandlungen zum Mobilitätskonzept in der Stadtverwaltung völlig festgefahren. Eine Lösung ist in weite Ferne gerückt. Eigentlich soll das Kraftwerk Mitte am 16. Dezember mit einem Festakt eingeweiht werden. Die ersten Premieren sind für das Wochenende 17./18. Dezember geplant. Die Baukosten für die neuen Bühnen betragen rund 92 Millionen Euro. Die Bauarbeiten liegen nach anfänglichen Schwierigkeiten im Zeitplan, die KID plant, die Gebäude im August an ihre Nutzer zu übergeben. Gegenwärtig läuft der Einbau der Bühnentechnik in das Gebäudeensemble.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kraftwerk Mitte, Wettiner Platz 7, 01067 Dresden 51.0537476 13.7227984
Kraftwerk Mitte, Wettiner Platz 7, 01067 Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.10.2017 - 13:54 Uhr

Anlässlich der Begegenung zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SG Dynamo Dresden erlässt die Bundespolizeidirektion München ein Alkoholkonsumverbot in den Bahnen

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.