Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Karpfensaison beginnt mitten in Dresden

Karpfensaison beginnt mitten in Dresden

Üblicherweise findet die traditionelle Eröffnung der Sächsischen Karpfensaison in Fischereibetrieben auf dem Lande statt. In diesem Jahr aber hat sich der Sächsische Landesfischereiverband (SLFV) e.

V. mit dem Zwingerteich einen Veranstaltungsort mitten im Herzen Dresdens ausgesucht. Am 20. September ab 9 Uhr ziehen die Bewirtschafter des Teiches, die AVD Angel-Service GmbH, gegenüber des "Bistros am Herzogingarten" die ersten Fische aus dem Wasser. Die offizielle Eröffnung der Karpfensaison folgt um 10 Uhr.

Seit 1993 organisiert der SLFV e.V. die jährliche Saisoneröffnung, um anzukündigen, dass es wieder frischen Karpfen sowie andere Fischarten aus sächsischen Gewässern gibt. Das Abfischen der Speisekarpfen erfolgt mit sinkenden Wassertemperaturen im Herbst. In der Regel sind die Fische drei Sommer alt und bringen drei bis vier Pfund auf die Waage. Zudem züchten die Unternehmen in ihren Teichen auch Nebenfische wie Störe, Schleie, Hecht, Zander und Wels. Die Karpfenzucht selbst wird bereits seit dem Hochmittelalter in sächsischen Teichen betrieben.

Die Karpfenernte wird nach Schätzungen der Experten in diesem Jahr etwa so hoch ausfallen wie 2013. Vor einem Jahr landeten 2210 Tonnen Speisekarpfen in den Fischernetzen. Zwar führte der gravierende Wassermangel durch den fehlenden Winter zum Notabfischen im Frühsommer, nach einem optimalen Juli und der Abkühlung in der zweiten Augusthälfte hoffen die Teichwirte aber jetzt noch auf einen Zuwachs durch einen warmen September.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.09.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.