Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Kampagne „Revolution!“ zum Herbst 1989 in Dresden gestartet

Kampagne „Revolution!“ zum Herbst 1989 in Dresden gestartet

An die politischen Ereignisse im Herbst 1989 in Dresden erinnern ab diesem Dienstag insgesamt 260 Plakate in der Landeshauptstadt. Die Plakatserie mit zwei Motiven ist Bestandteil der Kampagne „Revolution!“.

Voriger Artikel
Ulbig mahnt Sensibilität für Situation von Flüchtlingen an - Kein Abschiebestopp wegen Ebola
Nächster Artikel
Dresdner Hunger nach eBüchern wächst: eBook-Verleih legt um über 50 Prozent zu

Die Kampagne "Revolution!" in Dresden wirbt mit zwei Motiven.

Quelle: Stadt Dresden

Sie besteht aus Veranstaltungen, einem Magazin und den Plakaten. Die zwei Varianten sollen an die Gründe erinnern, warum einige Dresdner im Herbst 1989 auf die Straßen gegangen sind.

Die Plakate wurden nach Beratungen der Gestaltungskommission des „Dresdner Revolutionsweges“ durch den freien Grafiker Alexander Clauß gestaltet. Auf dem Plakat wird zudem die Kampagnenadresse beworben, auf der sämtliche Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums verzeichnet sind. Ergänzt wird die Seite im Internet durch eine Übersicht zu den Orten des Dresdner Revolutionsweges.

Höhepunkt der Kampagne ist die Themenwoche „Eine Woche im Oktober“. Mit dem zeitlichen Abstand eines Vierteljahrhunderts widmet sich das Staatsschauspiel eine Woche lang den politischen Ereignissen im Oktober 1989 und den damit verbundenen Fragen an die Gegenwart.

Sämtliche Informationen zu der Kampagne finden Sie auf der Homepage.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.