Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Jeans aus der Dresdner Neustadt: Jedes Stück ein Unikat

Jeans aus der Dresdner Neustadt: Jedes Stück ein Unikat

Noch zehn Tage bis zur Dresdner Modemesse "fashion+style". In einer hellen, freundlichen Werkstatt inmitten der Neustadt trifft Johann Ruttloff die letzten Vorbereitungen.

Voriger Artikel
Polo-Turnier in Dresden - gleich zwei Veranstalter wollen 2012 ans Königsufer
Nächster Artikel
Viele Dresdner befürchten Mietanstieg - Jeder fünfte rechnet mit Erhöhung im kommenden Jahr

Johann Ruttloff (22) ist gespannt darauf, wie seine selbst entworfenen und gefertigten Jeans beim Publikum der Messe "fashion+ style" ankommen. Auch eine Überraschung hat der junge Designer aus der Neustadt geplant.

Quelle: Ralf U. Heinrich

Von Marleen Hollenbach

Der 22-jährige Jungunternehmer designt hier Jeans, die seinen Namen tragen. Fertige Modelle hängen neben Schnittmustern an der Decke. Auf einem kleinen Sofa können seine Besucher Platz nehmen und mit ihm eine individuelle Denimhose entwerfen. "Ich höre mir an, welche Probleme die Kunden bisher mit ihren Jeans hatten", erklärt Johann Ruttloff und serviert Tee auf einer alten Truhe.

Bei seinen Kreationen legt der Designer besonderen Wert auf die Funktionalität. "Meine Jeans halten ewig und sind an die Tätigkeit des Kunden angepasst." Seitentaschen ohne harte Kanten und verstärkter Stoff auf der Bein-Innenseite erhöhen den Tragekomfort und schützen vor zu schneller Abnutzung. Seine neueste Kollektion widmet Ruttloff den Dresdner Bikern, denen die Widerstandsfähigkeit einer Jeans extrem wichtig ist.

Die Begeisterung für Mode ergriff Johann Ruttloff erst nach dem Abitur. Weil er schon immer gut zeichnen konnte, entschied sich der Jungdesigner für eine Modeschule, die er jedoch nach einem Jahr wieder verließ. "Ich hatte einfach ein anderes Verständnis von Mode und mir gefielen die Unterrichtsinhalte nicht." Was er wissen muss, hat sich der 22-Jährige selbst beigebracht, durch Anschauen, Ausprobieren und Analysieren. "Ich habe mir viel Zeit genommen, meinen eigenen Stil zu finden. Jetzt ist das Produkt so gut, dass der Preis gerechtfertigt ist." Stolze 250 Euro sind pro Jeans mindestens fällig. "Dafür erhält der Kunde eine Maßanfertigung und kann sich seine Initialen in die Jeans nähen lassen", erklärt Ruttloff. Alle Nähmaschinen, die in seiner Werkstatt stehen, hat er selbst finanziert- ohne Kredit. Jede Einnahme wurde direkt wieder investiert.

Heute, ein Jahr später, kann der Jungunternehmer gut von seiner Arbeit leben, denkt sogar daran, jemanden einzustellen. Sein größter Traum bleibt ein eigener Laden - aber kein normaler. "Die Besucher sollen im Geschäft mitbekommen, wie eine Jeans entsteht, nicht nur einkaufen gehen, sondern etwas erleben", erklärt Johann Ruttloff und seine Augen glänzen vor Begeisterung. Doch bevor es so weit ist, muss sich die Marke Ruttloff auf der Dresdner Modemesse beweisen. "Ich bin schon jetzt auf die Resonanz der Besucher gespannt." Bei einer Modenschau auf der Messe wird es sogar eine Premiere geben, auf die viele schon lange gewartet haben: die ersten Ruttloff-Jeans für die Frau.

www.ruttloff-garments.com

Die Schau "fashion+style" ist ein neuer Teil der Wohnraummesse "room+style". Neben Wohnideen und Designobjekten soll es Anregungen für Ausgefallenes aus den Bereichen Kleidung, Schuhe, Taschen, Schmuck, Accessoires gegeben.

Messezeit: 6. bis 8. Januar, Messe im Ostragehege, Eintritt: 10 Euro.

www.messe-dresden.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.12.2011

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.11.2017 - 15:05 Uhr

Einsatz des Innenverteidigers in Dresden noch offen / Italo-Argentinier hat noch viele Freunde in der Elbmetropole

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.