Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Internetportal "Immowelt": Dresdner Studenten sparen als WG zwölf Prozent Miete

Internetportal "Immowelt": Dresdner Studenten sparen als WG zwölf Prozent Miete

Wer in Dresden studiert und mit anderen Studierenden in eine Wohngemeinschaft zieht, spart im Schnitt zwölf Prozent Miete. Das ergab eine gestern veröffentlichte Analyse des Internetportals "Immowelt".

Demnach müssen die angehenden Akademiker für eine bis zu 40 Quadratmeter große Single-Wohnung 8,40 Euro pro Quadratmeter berappen. Wenn sie sich dagegen mit ihren Kommilitonen in eine 80 bis 120 Quadratmeter große Wohnung hinein teilen, zahlen sie nur 7,40 Euro Kaltmiete.

Andernorts in Deutschland sind die Preisspannen noch gravierender als in Dresden. Beispielsweise sparen Studenten in Stuttgart und Karlsruhe durch die WG-Lösung über vier Euro pro Quadratmeter. "In Uni-Städten mit einer hohen Studentendichte ist die Nachfrage nach kleinen Wohnungen im Verhältnis zum Angebot hoch. Die Zahl der Einschreibungen steigt ständig, vielerorts wird aber nicht genug gebaut", erklärt "Immowelt"-Vorstand Carsten Schlabritz.

Datengrundlage für die Mietpreisanalyse waren die inserierten Wohnungsangebote des Portals. Allein für Dresden wurden laut Sprecherin Claudia Franke rund 6500 Stück ausgewertet. Leipzig ist mit durchschnittlichen Nettokaltmieten von 5,90 Euro pro Quadratmeter bei WG-Wohnungen und 6,90 Euro für Single-Studentenbuden deutlich günstiger.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.03.2014

Christoph Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.