Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Internationale Spitzenklasse: Dresden hat zehn Weltmarktführer

Internationale Spitzenklasse: Dresden hat zehn Weltmarktführer

Dresden ist die ostdeutsche Stadt mit den meisten Weltmarktführern. Mit insgesamt zehn Unternehmen steht die sächsische Landeshauptstadt an der internationalen Spitze.

Von Katrin Tominski

Dazu gehören unter anderem die Betriebe Elaskon Sachsen, Von Ardenne Anlagentechnik aber auch die Dresdener Sportgeräte Stephan Weber GmbH, die sich mit der Herstellung von Bobs die Führung am Weltmarkt erkämpft hat. Weltmarktführer sind auch die Dresdner Novaled AG mit ihren organischen Leuchtdioden und die Xenon Automatisierungstechnik, die Lösungen zur automatischen Montage für Fahrzeugelektronik entwickelt. Bundesweit liegt die sächsische Landeshauptstadt zusammen mit Reutlingen und Crailsheim auf Platz 13. Das ergab eine Studie des Leipziger Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL). Demnach sind vor allem die jungen ostdeutschen Weltmarktführer auf dem Vormarsch.

"Viele der meist hoch spezialisierten und oft mittelständischen Spitzenbetriebe sind in den zurückliegenden Jahren in Ostdeutschland gegründet worden", erklärte Ulrich Ermann, Professor an der Universität Graz, der die Studie mit erstellt hat. Insgesamt 29 Weltmarktführer wurden nach 1989 in Ostdeutschland gegründet. "Setzt man die seit 1990 im gesamten Bundesgebiet gegründeten 120 Marktführer ins Verhältnis zur Einwohnerzahl, wird noch deutlicher, wo die Dynamik liegt", erklärt Thilo Lang, Mitautor und Forscher am IfL. Der Osten Deutschlands komme dabei auf 1,8 junge Weltmarktführer je einer Million Einwohner; im Westen beträgt der Wert lediglich 1,4.

Im Städteranking liegt Dresden vor Freiberg (fünf Weltmarktführer), Chemnitz und Jena (je 4), Leipzig (3), Dessau-Roßlau (2) sowie Wismar, Magdeburg und Meißen (1). Hamburg führt das Ranking mit 33 ansässigen Weltmarktführern an, danach folgen München, Heilbronn, Nürnberg, Stuttgart und Berlin.

Auch im Vergleich der Bundesländer liegt Sachsen in Ostdeutschland auf Platz 1. Bundesweit hat sich das Erfinderland bis auf Platz acht vorgekämpft, vor Schleswig-Holstein, Bremen und dem Saarland.

Als Weltmarktführer gelten die Unternehmen, welche die Plätze eins bis drei in der internationalen Rangliste einnehmen oder auf dem europäischen Markt auf dem Siegertreppchen stehen. Die Forscher analysierten die Unternehmen nach Marktanteil, Technologie und Innovation, Umsatz und "psychologischer Weltmarktführerschaft".

Die Studie geht auf eine Analyse des Wissenschaftlers Hermann Simon zurück, der mit seinem Hidden-Champions-Konzept erstmalig das Potenzial mittelständischer Weltmarktführer untersuchte. Zudem stellte das Weissman Institut für Familienunternehmen Daten bereit. "Die Orte mit der größten Weltmarktführer-Dichte bezogen auf die Bevölkerung finden sich oft auch abseits der klassischen Hochtechnologie- und Wissenschaftsstandorte", erklärte Ermann. Viele Weltmarktführer seien keine Großkonzerne, durch ihre Position aber dennoch eine wesentliche Säule der hiesigen Wirtschaft.

Trotz der positiven Dynamik findet sich laut der Studie der Großteil der Weltmarktführer in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Insgesamt sind in Deutschland rund 1200 Weltmarktführer ansässig.

Weitere Informationen unter http://www.nationalatlas.de/deutsche-weltmarktfuhrer.

Der Novaled AG wurde die Weltmarktführerschaft für die Energieeffizienz seiner organischen Leuchtdioden attestiert. Die Ausgründung der TU Dresden erhielt den Deutschen Zukunftspreis 2011.

THEEGARTEN-PACTEC ist Spitze bei der Herstellung von Maschinen zur Verpackung kleinstückiger Süßwaren.

Dresdener Sportgeräte Stephan Weber ist Spitze bei der Herstellung von Wintersport-Bobs. Fast 70 Prozent der internationalen Konkurrenz kämpft in den Schlitten des Unternehmens um Medaillen.

XENON Automatisierungstechnik entwickelt und baut Maschinen für die Automatisierung von Fertigungsprozessen.

AMD Saxony ist zwar nicht Nummer eins, aber Nummer zwei bei der Herstellung von Prozessoren weltweit.

GlaxoSmithKline Biologicals ist Spitze bei der Produktion von Grippeimpfstoffen.

ELASKON Sachsen stellt spezielle Schmierstoffe her.

VON ARDENNE Anlagentechnik: ist ein weltweit führender Hersteller von Ausrüstungen für industrielle Vakuumprozesse der Plasma- und Elektronenstrahltechnik.

KSW Microtec AG stellt kontaktlose Komponenten für Standard- und Spezialanwendungen her.

HEINE Resistors: Kundenspezifische Leistungswiderstände

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.