Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Individuelles Kieferimplantat an der TU Dresden entwickelt

Individuelles Kieferimplantat an der TU Dresden entwickelt

Dresdner Ingenieure und Mediziner haben ein Herstellungsverfahren für individuelle Kieferimplantate entwickelt. Bereits im März konnte der erste Patient mit dem Knochenersatz aus Titan im Universitätsklinikum versorgt werden, wie Ralph Stelzer von der Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität Dresden am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Fünf neue Sitzbänke und Pflanzkübel am Dresdner Neumarkt aufgestellt
Nächster Artikel
Dresdner Finanzdilemma: Tafelsilber oder Verzicht

Bereits im März konnte der erste Patient mit dem Knochenersatz aus Titan im Universitätsklinikum versorgt werden.

Quelle: Franziska Schmieder

Weil das Implantat die gleiche Festigkeit und Geometrie wie die angrenzenden Knochen besitze, breche das Material nicht mehr an den Verbindungsstellen. Dem Patienten blieben deshalb die bei herkömmlichen Implantaten häufigen Folgeeingriffe und ästhetischen Defizite erspart, hieß es. Das Herstellungsverfahren ist nach eigenen Angaben bisher weltweit einzigartig.

dpa/sn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.