Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
In Dresdner Ex-Kaserne an der Marienallee entstehen Pendlerwohnungen statt Luxuslofts

In Dresdner Ex-Kaserne an der Marienallee entstehen Pendlerwohnungen statt Luxuslofts

Das ehemalige Kammergebäude der königlich-sächsischen Armee in der Marienallee 10 wird saniert und umgebaut. Ursprünglich wollte der Eigentümer 13 luxuriöse Lofts schaffen.

Weil der Abverkauf jedoch schleppend lief, entstehen nun neben der Offizierschule des Heeres (OSH) 48 Kleinappartements. Ab Mai 2014 soll hier vor allem Lehrpersonal der OSH einziehen.

Das "M&R Ingenieurbüro" hatte das Grundstück 2005 vom Karstadt-Konzern erworben, um in dem Depot exklusives Wohnen zu realisieren. "Es gab zahlreiche Interessenten", sagt Geschäftsführerin und Architektin Irena Dahms. Allerdings hätten Größe und Preis viele Anfrager abgeschreckt. Bis zu 750 000 Euro sollte eines der bis zu 400 Quadratmeter großen Lofts kosten. Zum anderen wolle niemand so viel Geld ausgeben, wenn unklar sei, wie sich die Nachbarschaft entwickelt. Die liegt seit dem Abzug der Russen brach. Auch dieses Gebiet wolle man perspektivisch entwickeln, so Dahms. Ginge es nach der M&R, würde entlang der Stauffenbergallee eine Wohnzeile im Stile "hängender Gärten" samt Bauten in zweiter Reihe entstehen. Hier stand die Kaserne des Leibgrenadierregiments 100, die nach einem Volltreffer im II. Weltkrieg abgerissen wurde. Das Kammergebäude war 1904/05 hinzugekommen und steht unter Denkmalschutz.

Um die Wohnträume zu verwirklichen, müsste die M&R allerdings die umliegenden Grundstücke kaufen. Die gehören verschiedenen Eigentümern - der Stadt wie auch Privatpersonen. "Die Stadt hat kurzerhand Teile davon zum Biotop geschlagen, was eine Entwicklung erheblich erschwert", moniert Irena Dahms. Viele Interessenten für die Lofts seien daraufhin wieder abgesprungen.

Im Stadtplanungsamt sieht man das etwas anders. Man bereite derzeit gemeinsam mit den Eigentümern eine städtebauliche Rahmenplanung für das gesamte Gebiet östliche der Marienallee zwischen Stauffenbergallee und Heeresschule vor, ließ Stadtplanerin Regina von Gagern mitteilen. "Die Entwürfe des Büros M&R werden dabei mit berücksichtigt", betonte von Gagern. Auch könnten die Biotopflächen in Teilen bei Bereitstellung von Ausgleichsflächen mit in eine Entwicklung einbezogen werden. Grundsätzlich sollen jedoch mehrere Architekturbüros an der Entwurfswerkstatt beteiligt werden. Ziel sei es, eine städtebauliche Struktur zu schaffen und den Standort einer angemessenen Entwicklung zuzuführen.

Um jedoch zumindest die Pläne für das Kammergebäude zu realisieren, griff die M&R dankbar zu, als zu Jahresbeginn die benachbarte Offizierschule den Vorschlag machte, statt Lofts kleinere Pendlerwohnungen für das Lehrpersonal der OSH zu schaffen. Die Lehreinrichtung platzt aus allen Nähten und erweitert deshalb ab dem kommenden Jahr ihre Kapazitäten. "Für unser Stammpersonal ist auf dem Kasernengelände schon lange kein Platz mehr", sagt der Standortbeauftragte für Familie und Dienst, Oberstleutnant Wolfgang Spindler. Der Bedarf an Wohnraum sei nach wie vor ungebrochen. Für die häufig von außerhalb zuziehenden Lehrkräfte werde jedoch zunehmend der angespannte Dresdner Wohnungsmarkt zum Problem. Die Appartements direkt nebenan seien ideal für eine Nutzung als Zweitwohnung.

Die Ein- bis Zweizimmerwohnungen zwischen 43 und 57 Quadratmetern verfügen zum Teil über Balkone und werden komplett möbliert angeboten - das hat seinen Preis. "Die Kaltmiete wird sich etwa bei zehn Euro pro Quadratmeter bewegen", so Architektin Irena Dahms. Allerdings werde dies durch niedrige Nebenkosten teilweise ausgeglichen. "Das gesamte Gebäude wird in Passivbauweise errichtet, die dafür sorgt, dass im Jahr lediglich 1,50 Euro Nebenkosten pro Quadratmeter entstehen." Die Wohnungen sind übrigens nicht nur dem Lehrpersonal der OSH vorbehalten, sondern werden generell auf dem freien Wohnungsmarkt angeboten.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.