Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
"Ich möchte nix anderes machen" - Nora Altmann betreibt in Altmockritz eine kleine Reitschule und ist glücklich

"Ich möchte nix anderes machen" - Nora Altmann betreibt in Altmockritz eine kleine Reitschule und ist glücklich

Ich hab Glück, die Sonne scheint. Aber trotzdem pfeift der Wind eisig übers Feld in Mockritz an der Boderitzer Straße. Den Pferden, die sich auf den Koppeln der Reitschule "Palido" tummeln, scheint das nichts auszumachen.

Voriger Artikel
Neun Neue im Dresdner Stadtrat
Nächster Artikel
Vergabeverfahren für Dresdens Weihnachtsmärkte 2012 auf der Zielgeraden

Nora Altmann stammt aus einer Musikerfamilie, wusste aber schon als kleines Mädchen, dass sie später einmal etwas mit Pferden machen will. Neun Pferde, davon zwei Fohlen, gehören ihr.

Quelle: Ralf U. Heinrich

Und dem kleinen Hund ("Rambo", wie sich später herausstellt), der schwanzwedelnd entgegenkommt, auch nicht. Einen Stall gibt es hier nicht. Nur einen Unterstand. "Die Pferde brauchen etwas Windschutz, können aber das ganze Jahr über draußen bleiben. Das ist viel gesünder. So können sie sich immer bewegen. Im Stall würden sie nur den Husten kriegen", sagt Nora Altmann.

Der 30-jährigen Dresdnerin gehört die Reitschule Palido in Altmockritz. Argumentieren muss sie immer wieder, wenn besorgte Dresdner vorbeikommen, die diese Art der Tierhaltung nicht kennen und dann das Veterinäramt vorbeischicken. Aber Nora Altmann bleibt gelassen und versucht zu überzeugen. Sie selbst findet zur Not in einem kleinen Wohnanhänger Schutz, der aber wohl mehr als Lager zum Beispiel für Pferdedecken dient. Die werden hervor geholt, wenn es mal wirklich ganz unwirtlich ist.

Nora Altmann selbst ist auch jeden Tag bei Wind und Wetter von früh acht Uhr bis zum späten Nachmittag bei ihren Tieren. "Ich friere nicht, ich bin doch immer in Bewegung", lacht sie und reibt sich die von der Kälte roten Hände. Auch die Kinder (vornehmlich Mädchen natürlich), die bei ihr reiten lernen, lassen sich von Regen und Schnee nicht so leicht abhalten. Denn schließlich sind ja ihre Lieblinge auch draußen, müssen versorgt werden.

Die Pferdeliebhaberin und Reitschulinhaberin stammt aus einer Musikerfamilie, wie sie uns erzählt. Ihre Mutter ist Professorin, lehrt an der Spezialschule für Musik Cello. Ihr Vater arbeitet als Posaunenwart. "Geige habe ich als Kind gelernt. Aber mit dem Üben und so, ach das war nichts für mich." Nora ist viel lieber bei den Pferden. Schon als kleines Mädchen steht für sie fest, sie will etwas mit Pferden machen. Und sie setzt diesen Traum auch in die Tat um.

Sie absolviert in Österreich und in der Schweiz eine Ausbildung zum Pferdefacharbeiter. - Und nimmt überall hin ihren Palido mit. "Denn habe ich mir gekauft, als er anderthalb Jahre alt war. Er sollte geschlachtet werden, weil er beim Hufeausschneiden ausgeschlagen und vier Menschen verletzt hat. Dabei ist das ein ganz liebes Pferd. Er hatte nur Angst und wurde in die Ecke gedrängt", erzählt Nora Altmann und streichelt ihren Lieblingshengst. Der legt den Kopf schief und setzt einen Bettelblick zum Steinerweichen auf. Natürlich bekommt er ein Leckerli.

Seit November 2008 betreibt Nora Altmann, die zwischenzeitlich auf Pferdehöfen in Pirna, Radebeul und Wehlen arbeitete, in Altmockritz eine kleine Reitschule. Dazu gehören neun Pferde, davon zwei Fohlen. Werbung machen brauchte sie nicht, denn die Kinder standen ohnehin immer neugierig am Zaun. "Ich habe die Trainer C-Ausbildung, darf bis zur Vorbereitung auf das Reitabzeichen lehren", erklärt die Dresdnerin, die selbst eine siebenjährige Tochter und einen vierjährigen Sohn hat. Etwa 30 Kinder lernen derzeit bei ihr Reiten, aber auch Striegeln und Pferdemist wegräumen. Erwachsene bildet sie ebenfalls aus.

Mit Kindern zu arbeiten, mache ihr besonders Spaß, sagt sie. "Man kann mit Hilfe von Pferden viel erreichen: dass Kinder ihre Ängste überwinden, mehr Selbstvertrauen entwickeln, mehr aus sich herausgehen, aber auch ruhiger werden." Ja, sie könne mit ihrer kleinen Familie von ihrer Reitschule leben, große Sprünge machen allerdings nicht. Zeit für anderes habe sie kaum, "zum Geldausgeben zum Beispiel. Aber das, was ich tue, macht mich zufrieden. Ich möchte nix anderes machen."

Catrin Steinbach

www.reitschule-palido.de; Telefon: 0173/ 8 94 56 53

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.12.2011

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
16.08.2017 - 06:15 Uhr

Mittelfeldspieler Aleksandar Milic wechselt vom Meißner SV zu den Friedrichstädtern

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.