Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
IG Metall macht mit Warnstreiks Druck – mehrere Dresdner Betriebe betroffen

IG Metall macht mit Warnstreiks Druck – mehrere Dresdner Betriebe betroffen

Mit Warnstreiks macht die IG Metall im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie weiter Druck. An einer einstündigen Arbeitsniederlegung bei dem Schienenfahrzeughersteller Bombardier in Bautzen in der Oberlausitz beteiligten sich am Montagvormittag nach Gewerkschaftsangaben rund 600 Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Flexstrom-Pleite: Über 3000 Dresdner sind betroffen
Nächster Artikel
Dresdner zählen zu den größten Stromsparern in Deutschland

Die IG Metall streikt aktuell für höhere Löhne.

Quelle: dpa

IG Metall-Bezirksleiter Olivier Höbel bekräftigte bei der Kundgebung die Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld für die bundesweit rund 3,7 Millionen Beschäftigten der Branche. Weitere Aktionen sollte es unter anderem in Sohland, Plauen, Neumark, Limbach-Oberfrohna bei Chemnitz und Dresden geben.

In Dresden sollten unter anderem die Elbe Flugzeugwerke bestreikt werden. Weitere Aktionen in Dresden und dem Umland sind für Dienstag geplant.

Höbel hatte am vergangenen Freitag bis Pfingsten Warnstreiks in insgesamt etwa 100 Betrieben angekündigt. Die Arbeitgeber sollten die Entschlossenheit der Metaller in dieser Tarifrunde nicht unterschätzen, betonte er. Ein erstes Angebot der Arbeitgeber hatte die Gewerkschaft abgelehnt.

dpa / sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
24.09.2017 - 17:05 Uhr

Trotz seines Dreierpacks beim Auswärtsspiel in Darmstadt konnte Dynamos Mittelfeldmann am Ende nicht zufrieden sein.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.