Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Hortstreit an der 68. Grundschule in Dresden

Hortstreit an der 68. Grundschule in Dresden

Um fehlende Hortplätze an der 68. Grundschule "Am heiligen Born" geht es am kommenden Montag bei einem Runden Tisch, an dem Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos), Vertreter des Kita-Eigenbetriebs und des Landesjugendamtes teilnehmen.

Das Problem: Der Hort im Schulgebäude überschreitet wie bereits im vergangenen Jahr die vorgeschriebene Platzkapazität. Eltern der Schulanfänger erfuhren erst am 17. Juni, dass ihre Kinder keinen Hortplatz an der Schule bekommen.

Zwar bietet der Kita-Eigenbetrieb in diesem Schuljahr zumindest Busshuttles von der Schule zum Ausweichquartier am Heinz-Lohmar-Weg in Reick an. "Das Prozedere ist für Eltern, Kinder, Lehrer und Hortner eine organisatorische Herausforderung", kritisiert Ulrike Hinz, Grünen-Stadträtin und Mitglied des Kita-Ausschusses. Hier werde ein Behördenstreit bis zum letzten Moment auf dem Rücken der Kinder ausgetragen. Die Grünen hatten eine Petition mit initiiert, die mit mehr als 1250 Unterschriften im Sächsischen Landtag eingereicht wurde.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.06.2014

Kat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.