Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hochwasser-Alarmstufe zwei an der Elbe erwartet – Dresden ruft Stufe eins aus

Hochwasser-Alarmstufe zwei an der Elbe erwartet – Dresden ruft Stufe eins aus

Die Experten des sächsischen Hochwasserzentrums in Dresden rechnen damit, dass das Wasser in der Elbe weiter steigen wird. „Tauwetter und Niederschläge haben bereits zu Anstiegen geführt“, sagte die Sprecherin des Landeshochwasserzentrums Birgit Seeber am Freitag.

Voriger Artikel
Sturmböen in Dresden: Feuerwehr rückt wegen Ästen und umgefallenen Werbetafeln aus
Nächster Artikel
Deutschlands bester Florist schmückt Tische beim Semperopernball 2013

Der Pegel in Dresden lag in der Nacht zum Freitag um 1 Uhr bei 4 Metern.

Quelle: Matthias Hiekel

Für die Elbe wurde an den Messstationen in Dresden und an der tschechischen Grenze in Schöna (Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) die Alarmstufe eins gemeldet.

Der Pegel in Dresden lag in der Nacht zum Freitag um 1 Uhr bei 4 Metern und um 5.45 Uhr bei 4,17 Metern, teilte die Stadt mit. Der Alarmstufe eins, gültig ab 4 Metern, wurde um 7.30 Uhr ausgegeben. Die Alarmstufe zwei gilt ab einem Wasserstand von 5 Metern. Bis zum Abend rechnen die Hydrologen für Dresden mit einem Anstieg auf 4,70 Meter. Der Pegel in Schöna könnte hingegen bis zum Abend die Fünf-Meter-Marke knacken und Alarmstufe zwei auslösen.

fs/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.04.2018 - 09:03 Uhr

Der FC Erzgebirge Aue kämpft in der 2. Fußball-Bundesliga weiter um den Klassenerhalt. Um das Saisonziel zu erreichen, wäre am Sonntag zu Hause gegen den zuletzt formschwachen und ebenfalls um den Ligaverbleib kämpfenden MSV Duisburg ein Heimerfolg immens wichtig.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.