Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Hebammendemo am Dienstag im Dresdner Alaunpark

Hebammendemo am Dienstag im Dresdner Alaunpark

Die Dresdner Hebammen laden morgen, 16 Uhr zu einer Kundgebung in den Alaunpark ein. Anlass ist der Internationale Hebammentag am 5. Mai und die finanzielle Lage der selbstständigen Geburtshelferinnen.

Mit ihrer Kundgebung wollen die Hebammen darauf hinweisen, dass trotz aller Erfolge der letzten Jahre die werdenden Eltern noch immer "den Verlust der Wahlfreiheit des Geburtsortes befürchten müssen", heißt es in einer Mitteilung. Denn die freien Hebammen, die eine Geburt Zuhause oder im Geburtshaus anbieten wollen, müssen immer höhere Haftpflichtversicherungssummen zahlen. Von 2002 bis 2014 haben sich die Haftpflichtversicherungsprämien mehr als verzehnfacht. Inzwischen muss eine Hebamme, die freiberuflich Geburtshilfe anbietet, über 6000 Euro nur für ihre Berufshaftpflichtversicherung bezahlen. Die Prämien für Hebammen, die ausschließlich Wochenbettbetreuung, Kurse oder Vorsorgeuntersuchungen anbieten, sind ebenfalls gestiegen. Viele können die Prämien nicht mehr erwirtschaften. Der Deutsche Hebammenverband hat derzeit nur bis Juni 2016 ein Angebot für eine Versicherung. Hebammen dürfen aber nur freiberuflich arbeiten, wenn sie eine ausreichende Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Ist dies nicht der Fall, müssen sie ihren Beruf aufgeben. Werdenden Müttern bleibt dann nur, zur Geburt in eine Klinik zu gehen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.05.2015

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.