Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Halbleiterindustrie kommt zum Branchentreff Semicon nach Dresden

Halbleiterindustrie kommt zum Branchentreff Semicon nach Dresden

Die Halbleitermesse SEMICON Europa rückt vom 11. bis 13. Oktober Schlüsseltechnologien der Branche ins Zentrum. Moderne Werkstoffe, Computerchips mit 3D integrierten Schaltkreisen, Lithographieverfahren zu deren Herstellung oder die Entwicklung bei der 450-Millimeter-Waferproduktion sind die technischen Höhepunkte auf dem Branchentreff.

Voriger Artikel
Schneeleoparden im Dresdner Zoo haben ein neues Gehege
Nächster Artikel
100 Jahre GlaxoSmithKline und Fünf Millionen Euro für Dresdens Lingnerschloss

Der Stand des Vereins Silicon Saxony e.V. auf der Semicon Europa 2010 in Dresden.

Quelle: dpa

Das teilte der Veranstalter am Freitag mit. Mehr als 400 Aussteller aus mehr als 20 Ländern haben sich für die Leitmesse angesagt. „Die SEMICON Europa ist das Herz und die Seele der Mikroelektronik-Industrie in Europa“, sagte Heinz Kundert, Präsident des Branchenverbandes SEMI Europe.

Tatsächlich gilt die SEMICON inzwischen als Europas größte Fachmesse für Technologien und Lösungen in der modernen Mikroelektronik. Hierzu zählen auch die Halbleitertechnik, MEMS (Micro-Electro-Mechanical-Systems), gedruckte und Kunststoff- Elektronik, Leistungselektronik und weitere Zukunftsmärkte der Elektronik. Vertreten sind alle namhaften Hersteller von Maschinen, Anlagen, Technologien, Materialien und Serviceleistungen sowie führende europäische Forschungs- und Entwicklungsorganisationen.

php3915ed1d3b201010191707.jpg

Europas führende Halbleitermesse Semicon wurde am Dienstag eröffnet und geht bis zum Donnerstag. Runde 350 Aussteller aus 20 Ländern zeigen ihre Technik-Produkte rund um die Chipindustrie. Letztes Jahr waren es noch 500 Aussteller.

Zur Bildergalerie

Kundert bezeichnete die Messe als „Marktplatz für die gesamte Branche“. „Lieferanten, Technologieführer, Führungskräfte und Einkäufer lernen sich kennen, schaffen Netzwerke und beschäftigen sich mit den technologischen Entwicklungen und Trends, die der Antrieb für Innovationen in der Mikroelektronik sind“, sagte der Präsident. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit mehr als 60 Vorträgen und diversen Konferenzen rundet die Offerte ab. Ein Managerforum thematisiert alle Fragen rund um die Produktivität in der Fertigung und die Verlängerung der Lebensdauer bestehender Fabriken.

Erstmals wird die Konferenz und Messe „Global Plastic Electronics Conference“ fester Bestandteil der SEMICON Europa sein. Sie zeigt unter anderem die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich organischer und gedruckter Elektronik und Photovoltaik sowie innovativer Anzeigen und Beleuchtungen. Sie finden beispielsweise bei Displays von Mobiltelefonen, Flachbildschirmen oder neuartigen Beleuchtungen und Präsentationstechniken Anwendung.

SEMI vertritt nach eigenen Angaben als weltweiter Industrieverband Unternehmen der Halbleiterindustrie. Die mehr als 1850 Mitgliedsfirmen liefern die Basistechnologie für die Hersteller von mikroelektronischen Bauteilen. SEMI unterstützt seine Mitglieder bei der Erschließung neuer Märkte durch Messen und Konferenzen, in Standardisierungs- und Sicherheitsfragen, aber auch bei der politischen Interessenvertretung, bei Marktforschung und Datenerhebung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.