Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+
Hagel und Starkregen in Teilen Sachsens – Dresden bleibt voraussichtlich verschont

Hagel und Starkregen in Teilen Sachsens – Dresden bleibt voraussichtlich verschont

Der Deutsche Wetterdienst warnt in den kommenden 24 Stunden in Teilen Sachsens vor schweren Unwettern mit Hagel. Dresden soll hingegen von den ärgsten Gewittern verschont bleiben.

Voriger Artikel
„Ikonen der Zeitgeschichte“: Schau zeigt in Leipzig die Macht der Bilder
Nächster Artikel
Ausstellung zu Gewalt in DDR-Gefängnissen wird in Torgau eröffnet

In Teilen Sachsens muss mit kräftigen Schauer und Gewittern gerechnet werden.

Quelle: dpa

„Das Problem ist, dass man nicht genau weiß, wo die Gewitterzellen hinziehen", erklärt Meteorologe Thomas Endrulat vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig. „Es reicht manchmal ein kleiner Impuls, zum Beispiel aus dem Vogtland, um die Richtung der Zellen zu ändern."

Geschieht das, dann muss Dresden, wie auch die Regionen Leipzig und Halle, am Nachmittag örtlich mit Starkregen, orkanartigen Böen und Hagelkörnern rechnen. Diese können eine Größe von zwei Zentimetern erreichen, heißt es von Seiten der Wetterexperten. Grund für die drohenden Wetterkapriolen ist ein kleines Tiefdruckgebiet, das schwüle und warme Luft in die Leipziger Tieflandsbuch bringt.

In der Nacht zum Donnerstag ziehen Schauer und Gewitter nach Osten ab und nachfolgend lockert es von Westen her auf. Die Temperaturen steigen am Mittwoch bis auf sommerliche 27 Grad. In der Nacht kühlt die Luft auf 14 bis 11 Grad ab.

fs/mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.10.2017 - 09:37 Uhr

Dynamo-Coach Uwe Neuhaus kann sich derzeit vor personellen Alternativen kaum retten. Wer kommt in die Startelf, wer auf die Bank, wer muss auf die Tribüne?

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.