Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Haftstrafe für Krankenkassenmitarbeiterin wegen 111 000 Euro

Veruntreuung Haftstrafe für Krankenkassenmitarbeiterin wegen 111 000 Euro

Die Mitarbeiterin einer Krankenkasse in Dresden ist wegen der Veruntreuung von mehr als 111 000 Euro zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil sprach das Landgericht Dresden am Freitag. Demnach habe die 33-Jährige im Zeitraum von anderthalb Jahren Auszahlungsanweisungen manipuliert.

Voriger Artikel
35 Kilometer Schulweg sind rechtswidrig
Nächster Artikel
Angespannte Stimmung vor Dresdner Demo-Samstag
Quelle: dpa

Dresden. Die Mitarbeiterin einer Krankenkasse in Dresden ist wegen der Veruntreuung von mehr als 111 000 Euro zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil sprach das Landgericht Dresden am Freitag. Demnach habe die 33-Jährige im Zeitraum von anderthalb Jahren Auszahlungsanweisungen manipuliert und das Geld auf ihre Privatkonten weitergeleitet. Die Frau hatte zuvor ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Nach Angaben der Verteidigung war es der Krankenkasse nicht aufgefallen, dass die Frau einschlägig vorbestraft war. Der Schwindel flog auf, als die Mitarbeiterin ohne Angaben von Gründen im Oktober 2012 nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz erschien. Sie arbeitete zu dem Zeitpunkt in Schottland als Reiseleiterin. Im August 2015 wurde die Frau ausgeliefert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.05.2017 - 08:47 Uhr

Wenige Spieltage vor Saisonende sorgt Landesligist Pirna für Planungssicherheit. Gleich sechs Spieler verlängern ihre Verträge.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.