Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Gute Abi-Noten gefragt – Knapp 20.000 Bewerbungen für NC-Studiengänge an TU Dresden

Gute Abi-Noten gefragt – Knapp 20.000 Bewerbungen für NC-Studiengänge an TU Dresden

Von wegen Sommerpause! Vor den Mitarbeitern der Technischen Universität Dresden (TUD) liegt ein Berg Arbeit, denn sie müssen in den kommenden Wochen Zigtausende Bewerbungen sichten, sortieren und anschließend Zulassungs- oder Ablehnungsbescheide verschicken.

Voriger Artikel
Arche-Botschafter in Dresden empfangen - Kinder haben Recht auf Anerkennung und Achtung
Nächster Artikel
Führungswechsel in der Offizierschule des Heeres in Dresden

Studienplätze in Psychologie, Grundschul-Lehramt, Sozialpädagogik und Wirtschaftswissenschaften sind an der TU Dresden besonders begehrt.

Quelle: dpa

Bis vergangenen Mittwoch konnten sich Studierwillige für die zulassungsbeschränkten Studiengänge der TU Dresden anmelden. Insgesamt 19.680 Bewerbungen für diese Numerus-Clausus-Fächer gingen bei der Uni ein. Nun werden die Bewerber mit dem besten Abi-Durchschnitt und den meisten Wartesemestern ausgewählt. Im Fach Internationale Beziehungen müssen die Kandidaten in einem Auswahlgespräch überzeugen.

Heiß begehrt an der TU Dresden sind vor allem die Fächer Psychologie, Grundschul-Lehramt, Sozialpädagogik und Wirtschaftswissenschaften. Ganze 2794 Bewerbungen gingen für den Bachelor-Studiengang Psychologie ein, für das Lehramt an Grundschulen waren es 1895. Insgesamt 1417 Abiturienten interessierten sich für Sozialpädagogik, 1222 für Wirtschaftswissenschaften (jeweils Bachelor-Studiengang). Die Top Ten der begehrtesten Nc-Studiengänge an der TU Dresden komplettieren Internationale Beziehungen mit 963 Bewerbungen, Medienforschung/Medienpraxis (727), Wirtschaftsingenieurwesen (711), Soziologie (671), Biologie (669) und Molekulare Biotechnologie (575).

Die Zulassungsbedingungen sind hart: Wer Internationale Beziehungen studieren wollte, musste im vergangenen Jahr einen Abi-Durchschnitt von 1,0 vorweisen. Für Psychologie und Molekulare Biotechnologie war ein Notenschnitt von 1,4 nötig.

„Wir rechnen gegenwärtig damit, dass in ca. 19 TUD-internen Nc-Studiengängen alle eingegangenen Bewerbungen zugelassen werden können“, so Bäumel. Im vergangenen Jahr traf das beispielsweise für die Fächer Chemie, Geschichte,  Philosophie und Verkehrswirtschaft zu. Falls dann noch Plätze unbesetzt sind, können sich neue Interessenten ab 1. September 2015 im Losverfahren bewerben.   Für Nc-freie Studiengänge können sich künftige Studenten noch bis 15. September anmelden. Bis 16. Juli gingen schon rund 10.000 Bewerbungen bei der TU Dresden ein.

„Schlussfolgerungen darüber, wie viele junge Leute letztlich im Herbst für die jeweiligen Studiengänge immatrikuliert werden, können aus den Zahlen der Bewerbungen nicht gezogen werden“, sagt Mathias Bäumel, Pressesprecher der TU. Viele Studierwillige bewerben sich üblicherweise für mehrere Fächer und an verschiedenen Hochschulen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.