Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Grünenprotest gegen Baumfällungen

Grünenprotest gegen Baumfällungen

Die Dresdner Grünen nahmen den Tag des Baumes am Freitag zum Anlass, um gegen die wachsende Zahl von Baumfällungen zu protestieren. Sie brachten an 30 Stellen in der Stadt an Baumstümpfen Mahnschilder mit der Aufschrift "Warum?" an.

Voriger Artikel
Am Dresdner Postplatz wird Probebühnenzentrum gebaut
Nächster Artikel
Richtfest am Neustadt-Palais

Torsten Schulze und Tina Siebeneicher von den Grünen bringen ein Protestschild an.

Quelle: Dietrich Flechtner

Zudem stellten sie an der "Königsbrücker" Schilder mit der Aufschrift "Dieser Baum muss dem vierspurigen Ausbau der Köni weichen" auf und pflanzten symbolisch einen kleinen Kugelahorn.

2013 wurden 741 Bäume gefällt (DNN berichteten). "2009 waren es laut dem Straßenbaumkonzept nur 300 bis 400 Bäume pro Jahr. Die aktuellen Fällungen haben sich demzufolge nahezu verdoppelt", heißt es in einer Mitteilung der Grünen. Wenn ein Baum wirklich eine Gefahr darstelle, müsse die Stadt handeln. "Das stellen wir nicht in Abrede. In unserem Verständnis wird aber oft zu früh abgeholzt und nicht überlegt, wie man den Baum vielleicht doch erhalten kann", so Michael Schmelich, Sprecher des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen. Zudem bereitet den Grünen Sorgen, dass nach ihrem Eindruck zunehmend große, alte Bäume der Säge zum Opfer fallen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.04.2014

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.