Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Grüne: Ungewissheit für Firmen im Dresdner Nano-Zentrum

Grüne: Ungewissheit für Firmen im Dresdner Nano-Zentrum

Die Grünen im Stadtrat kritisieren die Verzögerung beim Sanierungskonzept für das Nanoelektronikzentrum Dresden. "Damit bleibt die Lage für die 23 Unternehmen im Gründerzentrum ungewiss", beklagte Stadtrat Torsten Schulze.

Er reagierte damit auf einen DNN-Bericht, wonach der designierte OB Dirk Hilbert (FDP) das Sanierungskonzept für die finanziell angeschlagene Gesellschaft erst im Dezember vorlegen will, weil es Verzögerungen bei einem Gutachten gegeben habe.

Das Nano-Zentrum ist eine städtische Gesellschaft, die seit ihrer Gründungen 2007 mehr oder weniger dahindümpelt. Mehrfach musste die Stadt mit Kapitalspritzen eine Insolvenz abwenden. Vor der Wahl hatte Hilbert für September ein Konzept zur "Durchfinanzierung" des Zentrums angekündigt. Das ist nun offenbar schwieriger als angekündigt, meinte Schulze. "Ich befürchte, dass wir im Dezember auch noch nichts auf den Tisch bekommen." Die Stadt habe mit viel Geld viel Fläche erworben, ohne einen Plan zu haben, was damit werden soll. Bis heute könne Hilbert nicht sagen, ob es in der Stadt einen Bedarf dafür gibt. Das Zentrum droht über Jahre hinweg ein Zuschussgeschäft für die Stadt zu bleiben. Schulze: Das ist eine windige Unternehmung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.08.2015

I. Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
25.07.2017 - 09:58 Uhr

Der Sachsenligist holt Marco Fischer und Philipp Reimann. Beide Neuzugänge haben das Training bereits aufgenommen.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.