Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Goldener Reiter wieder komplett - Statue hat ihr Schwert zurück

Goldener Reiter wieder komplett - Statue hat ihr Schwert zurück

Dresden. Dresdens bekanntes Wahrzeichen, der Goldene Reiter, ist nach knapp acht Wochen wieder komplett. Restauratoren der Spezialfirma Fuch+Girke aus Ottendorf-Okrilla haben die von zwei Betrunkenen abgebrochene Schwertscheide am Freitag wieder an dem Reiterstandbild angebracht.

Das Teil war zuvor repariert und dabei im Griffinneren eine sichere Halterung für die Scheide installiert worden.

Ursprünglich war geplant, die Montage komplett in der Werkstatt durchzuführen. Allerdings hatte sich der Schwertgriff nicht wie erhofft von der Statue aus Kupferblech lösen lassen. Daraufhin mussten die Arbeiten nun allesamt vor Ort erfolgen, nur die Wiederherstellung des Schwertes geschah in der Werkstatt. Ganz fertig sind die Arbeiter allerdings noch nicht. Zwar ist das Schwert wieder an seinem Platz, der Übergang zum Griff muss aber noch vergoldet werden. Eine erste Schutzschicht wurde am Freitag aufgetragen, in der kommenden Woche soll eine weitere folgen. Bei passendem Wetter soll übernächste Woche vergoldet werden. Die Reparatur kostete etwa 9500 Euro.

php9d5dfdbd48201109091244.jpg

Der Anwohner hatte die Tat in der Nacht bemerkt und die Polizei rechtzeitig verständigt.

Zur Bildergalerie
phpc975d38dc9201107190937.jpg

August der Starke wurde "entwaffnet" - vier betrunkene Jugendliche brachen am Sonntagmorgen den Schwertschaft am "Goldenen Reiter" ab.

Zur Bildergalerie
php4b3cf4e371201108231244.jpg

Wann die fehlenden Löwenzähne ersetzt werden, ist noch unklar.

Zur Bildergalerie
php36b6ae05ca201107200937.jpg

Auch die Diskussion um den besseren Schutz flammt wieder auf - ein neuer historischer Zaun wie auf dem Bild gilt als mögliche Variante.

Zur Bildergalerie

Allerdings steht auch danach noch Arbeit an. Neben dem Schwertgriff muss auch ein Fuß des Kurfürsten neu vergoldet werden. Unbekannte haben Buchstaben in die Sohle geritzt. Zudem stehen Arbeiten am Sockel an. Neben vielen kleinen Brüchen fehlen vor allem einem der vier Löwen momentan die Zähne, die ersetzt werden müssen.

Das vergoldete überlebensgroße Denkmal des Sachsen-Kurfürsten und Polen-Königs August der Starke (1670-1733) steht seit 1736 am Neustädter Markt. Zwei junge Männer hatten es Mitte Juli dieses Jahres beschädigt. Sie konnten, dank eines aufmerksamen Anwohners kurz darauf gefasst werden. Dieser wurde von der Stadt am Freitag noch einmal mit einem Blumenstrauß und einem Buch geehrt.

sl/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.