Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 13 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Gespräche überZukunft des Dresdner Garnisonfriedhofs gehen weiter

Gespräche überZukunft des Dresdner Garnisonfriedhofs gehen weiter

Nach dem vierten Termin über die Zukunft des Nordflügels des Garnisonfriedhofs haben sich Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements (SIB), des Finanzministeriums und weitere Gesprächsteilnehmer darauf verständigt, eine gemeinsame Erklärung zum Stand der Gespräche zu veröffentlichen.

Demnach besteht Konsens darüber, dass der Garnisonfriedhof an der Marienallee ein "erinnerungskulturell relevanter Ort" ist. Er stehe für die Geschichte der Endphase des zweiten Weltkriegs, für die Besatzungszeit der Sowjetunion und für die Präsenz sowjetischer Truppen in Dresden. Einig ist man sich nach der von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung moderierten Veranstaltung, dass der Nordflügel eine würdige Gestaltung braucht. Das SIB habe sein Konzept für die Umgestaltung des Nordflügels vorgestellt, sei allerdings nicht auf allgemeine Zustimmung gestoßen.

Zudem können sich alle involvierten Vereine einen anderen Verwalter für den Friedhof als den Freistaat vorstellen. "Hierzu regt die Gruppe Gespräche zwischen der Stadt Dresden und dem Freistaat an", heißt es. Die Gestaltung spiele dabei eine wesentliche Rolle.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.08.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
28.05.2017 - 10:13 Uhr

Trotz guter Chancen hat der DSC das Stadtderby in Weixdorf verloren. Am Ende waren die Gastgeber deutlich effektiver.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.