Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Für die Legalisierung von Cannabis: Global Marijuana March in Dresden

Rauschmittel und Rohstoff Für die Legalisierung von Cannabis: Global Marijuana March in Dresden

Gähnende Leere auf dem Postplatz: Zum 14 Uhr am Sonnabend startenden Global Marijuana March Dresden hatten sich nur wenige Teilnehmer eingefunden. Die Mehrzahl erschien passend zum Anlass mit ein bisschen Verspätung, dann aber zahlreich, so dass sich der Demo-Zug schließlich gut gefüllt in Bewegung setzte.

Das Logo der Veranstaltung: Ein Polizist hält ein Hanfblatt.

Quelle: fs

Dresden. Gähnende Leere auf dem Postplatz: Zum 14 Uhr am Sonnabend startenden Global Marijuana March (GMM) Dresden hatten sich nur wenige Teilnehmer eingefunden. Die Mehrzahl erschien passend zum Anlass mit ein bisschen Verspätung, dann aber zahlreich, so dass sich der Demo-Zug schließlich gut gefüllt in Richtung Alaunpark in Bewegung setzten konnte.

09c5cb9a-1460-11e6-a27c-54343df6d83d

Der Global Marijuana March in Dresden 2016.

Zur Bildergalerie

Zuvor erklärt ein Redner dem bunten Publikum noch einmal, worum es denn eigentlich geht bei dieser Veranstaltung, die zeitgleich in vielen deutschen Städten und weltweit stattfindet: Die Legalisierung von Cannabis rund um den Globus. Wer jetzt nur an bekiffte junge Leute denkt, greift etwas zur kurz. Es geht auch um Cannabis als Heilmittel – unlängst hat sich die Regierung hier zu einer Reform des Prozedere für Schmerzpatienten durchgerungen – sowie um Hanf als Lebensmittel und Industrierohstoff. Allerdings muss hier differenziert werden, denn sogenannter Nutzhanf enthält sehr wenig Tetrahydrocannabinol (THC), hat somit keine berauschende Wirkung und darf bereits jetzt ganz unbedenklich verzehrt und verarbeitet werden. Der Anbau dieser Sorten ist allerdings genehmigungspflichtig und nur unter Auflagen möglich.

Dass die Rauschwirkung dieser „Wunderpflanze“ dennoch ein Hauptaugenmerk zumindest des Dresdner GMM ist, zeigt der ordentliche Applaus, den sich der Redner mit den Worten „Ich bin Stefan und konsumiere regelmäßig Cannabis“ einfängt.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.