Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Friedensgebet am Montag in der Dresdner Kreuzkirche in Gedenken an die Revolution 1989

Friedensgebet am Montag in der Dresdner Kreuzkirche in Gedenken an die Revolution 1989

Im Rahmen der in der Kreuzkirche Dresden stattfindenden Friedensgebete wird am kommenden Montag um 17 Uhr der Friedlichen Revolution 1989 gedacht. Pfarrer Joachim Zirkler wird die Gäste begrüßen.

Voriger Artikel
Schlecker-Insolvenz: Noch knapp zwei Drittel der Dresdner Mitarbeiter ohne Job
Nächster Artikel
Rund 1200 Ultraschallexperten aus aller Welt tagen in Dresden

Im Rahmen der in der Kreuzkirche Dresden stattfindenden Friedensgebete wird am kommenden Montag um 17 Uhr der Friedlichen Revolution 1989 gedacht.

Quelle: Sebastian Kahnert

Nach einem Grußwort von Kulturbürgermeister Ralf Lunau (parteilos) hält Frank Richter, der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, die Predigt.

Wie die Stadtverwaltung meldet, sollen im Anschluss alle Teilnehmer über das Südportal zu den „Steinen des Anstoßes“ gehen. Dort spricht zunächst Gerhard Baum, Bundesminister a. D. und im Anschluss Harald Bretschneider von der Initiative „8. Oktober – Dresdner Aufbruch“. Bretschneider hatte am Donnerstag für sein Engagement den Bundesverdienstorden erhalten.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.