Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Freiraum Elbtal sucht immer verzweifelter nach Grundstück

Freiraum Elbtal sucht immer verzweifelter nach Grundstück

Bis zuletzt sahen die Mitglieder von Freiraum Elbtal die gerichtlich angeordnete Räumung des Grundstücks an der Leipziger Straße nicht ein.

Voriger Artikel
Pegida in Stadion Dresden verlegt: Satireseite meldet 100.000 Demonstranten
Nächster Artikel
Wilders beschert Pegida nicht den erhofften Zulauf – auch Gegendemos hinter den Erwartungen

Versammlung bei Freiraum Elbtal (Archiv)

Quelle: Julia Vollmer

Im Februar sorgten 100 Aktivisten für eine Besetzung, die Polizei musste einschreiten. Jetzt sucht der Verein verzweifelt nach einem Grundstück und findet keinen neuen Vermieter. Eine Kochaktion vor dem Dresdner Rathaus soll helfen, hoffen die Vereinsmitglieder.

php2bbc12be58201502271702.jpg

Räumung Freiraum Elbtal

Zur Bildergalerie

Die Kommunikation zur Stadtverwaltung war zuletzt eingebrochen – auch weil der Verein sich nicht an das gerichtliche Urteil zur Räumung hielt.   Der Vereinsvorsitzende Thomas Herold sieht die missliche Vereinssituation bisweilen anders. „Das ist ein skandalöser ruinöser Zustand. Als wir da waren, sah es deutlich besser aus“, sagte er auf DNN-Online-Anfrage zu dem ehemaligen Vereinsgelände, dessen Vertrag fristgerecht zum 30. Juni 2013 gekündigt wurde.

php4701e75cfd201401231648.jpg

Impressionen vom Gelände des Freiraum Elbtal e.V.

Zur Bildergalerie

„Wir haben wichtige Stadtkultur gemacht und auch hausmeisterliche Aufgaben übernommen“, so Herold. Weil der Bebauungsplan des Grundstücks eine Teilnutzung für Kultur- und Sozialprojekte vorsehe, will Freiraum Elbtal auch den letzten Hoffnungszipfel einer Rückkehr nicht aufgeben. „Wir sind noch da, wenn das was wird“, so Herold. Nach der polizeilichen Räumung scheint eine Rückkehr für den Verein jedoch mehr als fraglich. Die Mitglieder sind momentan dezentral aktiv. Einige hätten ihre Werkstätten als Interimslösung auf dem künftigen GlobusGelände untergebracht.  

Mit einer Kochaktion vor dem Dresdner Rathaus will der Verein am 23. April gegen 14 Uhr vor dem Rathaus kochen und für Aufmerksamkeit sorgen. „Wir laden das Rathaus, und wer uns sonst noch unterstützen möchte ein, eine Pause zu machen und den Verein Freiraum Elbtal kennenzulernen“, so der Verein vorab.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.