Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Fleißige Faultürme in Kaditz

Dresdner Kläranlage versorgt sich selbst Fleißige Faultürme in Kaditz

Die Faultürme auf der Kläranlage Kaditz sind ein Erfolgsmodell: Mit dem in ihnen gewonnenen Gas werden Strom und Gas erzeugt. So erfolgreich, dass neben den zwei geplanten Blockheizkraftwerken noch ein drittes errichtet werden musste. 75 Prozent ihres Energiebedarfs deckt die Anlage nun selbst. Wenn es nicht zu warm ist.

Wahrzeichen an der Autobahn: Die Faultürme in Kaditz sind ein Hingucker.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden, . Ein kleiner Passus im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD auf Bundesebene aus dem Jahr 2013 kann dazu führen, dass die Abwasserpreise in Dresden steigen werden. „Wir werden die Klärschlammausbringung zu Düngezwecken beenden und Phosphor und andere Nährstoffe zurückgewinnen“, heißt es auf Seite 120 des Dokuments. Der Klärschlamm aus der Dresdner Kläranlage wird aber in Kompostieranlagen verrottet und danach landwirtschaftlich verwertet, wie der Technische Leiter der Stadtentwässerung Dresden (SEDD), Ralf Strothteicher, gegenüber DNN bestätigt.

Die SEDD hat für diese Form der Verwertung gute Gründe. „Die thermische Behandlung des Klärschlamms ist nicht das wirtschaftlichste Verfahren“, erklärt Streothteicher. Verbrennen ist teurer als Verrotten, aber langfristig muss sich die SEDD auf die Verbrennung vorbereiten. Eine Novelle der Klärschlammverordnung liegt bereits vor. Wenn sie vom Bundestag beschlossen wird, müssen die Abwasserentsorger innerhalb von zehn Jahren den Klärschlamm verbrennen. „Das wird teurer werden. Aber es liegen noch keine Kalkulationen vor“, so der Technische Leiter.

Aus gutem Grund. Die SEDD nutzt die zehnjährige Übergangszeit, um technische Lösungen für die Verbrennung zu prüfen. „Wir untersuchen zum Beispiel, ob es sinnvoll ist, Mengen zu bündeln und größere Anlagen zu bauen.“ Die Bundesregierung habe der SEDD eine verfahrenstechnische Hausaufgabe aufgegeben, die nun gelöst werde.

Die SEDD holt schon jetzt viel aus dem Klärschlamm heraus: Rund 75 Prozent seines Energiebedarfs deckt das Entsorgungsunternehmen mit dem Gas, das in den riesigen Faultürmen aus den Schlamm gewonnen wird. 10 500 Kubikmeter fasst ein Behälter, rund 500 Kubikmeter Gas werden pro Stunde gewonnen. Fügen die Mitarbeiter die Ausbeute der Fettabscheider von Hotels, Restaurants oder Kantine dazu, kann der Ertrag auch schnell auf bis zu 700 Kubikmeter pro Stunde steigen.

„Es war ein langwieriger Prozess, die Anlage so einzustellen, dass sie effizient arbeitet“, erklärt Strothteicher und zieht den Hut vor den Mitarbeitern und Ingenieuren, die ein Optimum erreicht hätten. „Ziel war es eigentlich, die Hälfte des Energiebedarfs der Kläranlage zu gewinnen.“ Jetzt hat die SEDD sogar 100 Prozent im Auge. „Dazu benötigen wir aber noch mehr Speiseabfälle. Je fetthaltiger, desto besser“ Das Unternehmen sei mit verschiedenen Anbietern im Gespräch, ohne die Grenzen des Machbaren aus den Augen zu verlieren. „Wir sind ein Abwasserentsorger und kein Unternehmen, das biologische Abfälle einsammelt und behandelt.“

Im Dezember feiert die regenerative Energiegewinnung auf der Kläranlage in Kaditz ihr fünfjähriges Jubiläum. Seinerzeit wurde mit zwei Blockheizkraftwerken (BHKW) mit einer Gesamtkapazität von 2,3 Megawattstunden gestartet. Ende des vergangenen Jahres nahm ein drittes BHKW mit 0,8 Megawattstunden den Betrieb auf. Die Gasausbeute unterliegt laut Strothteicher jahreszeitlichen Schwankungen. Im Winter wird deutlich mehr Gas erzeugt als im Sommer. „In der warmen Jahreszeit setzen die Abbauprozesse schon im Kanal ein“, erklärt der Technische Leiter das Phänomen. So gibt es Wintertage, an denen die Kläranlage schon gut 90 bis 95 Prozent ihres Energiebedarfs selbst produziert, während der Wert im Sommer auf 60 bis 70 Prozent sinken kann.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.