Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Flaggezeigen am Neustädter Markt - die Masten sind zurück

Flaggezeigen am Neustädter Markt - die Masten sind zurück

Die Stadt kann am Neustädter Markt wieder Fahnen hissen. Gestern sind nach etwa 18-monatiger Sanierungszeit die historischen Fahnenmasten aus dem Jahr 1893 an ihren alten Platz am südlichen Ende der Hauptstraße, gleich hinter dem Goldenen Reiter, zurückgekehrt.

Voriger Artikel
Dresdner Restaurants verteidigen Sterne
Nächster Artikel
Einbrecher müssen für Jahre ins Gefängnis

Fliegendes Postament in der Hauptstraße: Die Fahnenmasten sind zurück.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Mit einem Kran wurden sie auf die lange verwaisten Granitsockel gehoben, in denen sie nun dank erneuerter Stahltrosse wieder Halt haben.

Die gut 20 Meter hohen Masten - die von Heinrich Epler geschaffen wurden und an den Besuch von Kaiser Wilhelm I. in der Elbestadt erinnern - waren in Ottendorf-Okrilla bei den Denkmalprofis von Fuchs + Girke restauriert worden. Da nicht nur die Oberflächen im Lauf der Jahre gelitten hatten, sondern auch die bronzenen Postamente und der gesamte technische Unterbau, musste die Stadt mit 110000 Euro ordentlich investieren.

Im Laufe des Tages haben die Ottendorfer die Masten noch mit einem Decklack versehen, die aufgearbeiteten und ergänzten Seilzugsysteme montiert und die frisch vergoldeten Wappenaufsätze in lichter Höhe angebracht. Nun, so Stadtsprecher Karl Schuricht, können an bewährter Stelle zu besonderen Anlässen wieder Fahnen wehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.