Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Feuerwache Katharinenstraße wird vorübergehend Flüchtlingsunterkunft

Dresden-Neustadt Feuerwache Katharinenstraße wird vorübergehend Flüchtlingsunterkunft

Die ehemalige Feuerwache auf der Katharinenstraße in der Dresdner Neustadt wird zunächst vorübergehend zur Flüchtlingsunterkunft. Wie die Stadt meldet, sollen maximal 120 Asylsuchende in dem Haus untergebracht werden.

Voriger Artikel
Wohnung in Dresden ist in der Saloppe am teuersten
Nächster Artikel
Langes Warten auf das iPhone 6s

Ob die Flüchtlinge länger in der Feuerwache bleiben können, ist noch nicht entschieden.

Quelle: Archiv

Dresden. Die ehemalige Feuerwache auf der Katharinenstraße in der Dresdner Neustadt wird zunächst vorübergehend zur Flüchtlingsunterkunft. Bis zu 120 Asylsuchende sollen hier Platz finden. Die Unterkunft wird Mitte bis Ende Oktober in Betrieb gehen. Vorher wird das Gebäude noch umgebaut und der Brandschutz erneuert, teilte die Stadt mit.

Ob die Flüchtlinge länger in der Feuerwache bleiben können, ist noch nicht entschieden. Wie Stadtsprecher Kai Schulz erklärt, erfolge „derzeit eine Standortprüfung hinsichtlich der Nutzung als dauerhaftes Unterbringungsobjekt.“ Das Ergebnis steht noch aus. Erscheint das Haus als dauerhafte Unterkunft geeignet, müssen noch die entsprechenden Gremien und Ortsbeiräte befragt und die Bürger frühzeitig an der Entscheidung beteiligt werden.

Die ehemalige Feuerwache war bereits seit Längerem für eine Nutzung als Kreativzentrum im Gespräch.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.