Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Faultiere, Weißkopfsaki und Guereza: Neue Jungtiere im Dresdner Zoo vorgestellt

Faultiere, Weißkopfsaki und Guereza: Neue Jungtiere im Dresdner Zoo vorgestellt

Drei Jungtiere haben die Mitarbeiter des Dresdner Zoo am Mittwoch im Prof.-Brandes-Haus vorgestellt. Nachwuchs gibt es bei den Faultieren, den Weißkopfsakis (Manteläffchen) und den Guerezas (Affen).

Voriger Artikel
Dresdner Handwerkskammer sucht wieder Azubis in Spanien
Nächster Artikel
Oberbürgermeisterin Orosz bekommt Ehrenmedaille des Dresden Trust

Im Zoo Dresden wurde erneut ein Faultier-Jungtier geboren.

Quelle: Dominik Brüggemann

Noch klammern sich die drei Jungtiere eng an die Bäuche ihrer Mütter, erkunden aber mit kleinen Augen bereits die Zoowelt. Besonders auffallend ist das kleine Guereza-Jungtier, das wie alle Jungtiere dieser Art schneeweißes Fell trägt und am 5. Februar geboren wurde. Das Jungtier ist das inzwischen Elfte der beiden Guereza-Affen Zazu und Mona, die seit 1999 im Zoo Dresden leben.

php8f7cbd3475201502111420.jpg

Besonders auffällig: Der Nachwuchs bei den Guereza. Das kleine Äffchen kommt wie alle Jungtiere der Affenart weiß auf die Welt.

Zur Bildergalerie

php05839a7d5e201501141349.jpg

Die Pelikane erhalten momentan ein neues Winterhaus.

Zur Bildergalerie

Das kleine Weißkopfsaki wurde bereits am 27. Januar geboren, das Faultier erblickte am 21. Januar das Licht der Welt. Da die Geschlechter bislang noch ungeklärt sind, tragen die Kleinen noch keine Namen. Besucher können die Tiere problemlos durch die Scheiben der Gehege beobachten.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.