Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Fast alle Ortsbeiräte in Pieschen und Neustadt gegen Globus-Ansiedlung

Fast alle Ortsbeiräte in Pieschen und Neustadt gegen Globus-Ansiedlung

Ungewöhnliches Buhlen um Unterstützung in Sachen Ablehnung des geplanten Großmarktes Globus am Alten Leipziger Bahnhof: In einem offenen Brief mahnen die Grünen der Ortsbeiräte Pieschen und Neustadt die Fraktion der Linken im Dresdner Stadtrat, sich nicht zu enthalten, sondern klar Farbe gegen Globus zu bekennen.

Dabei ist eher fraglich, ob das Thema am Donnerstag im Stadtrat überhaupt behandelt wird. Zwar ließ Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) "Globus" auf die Tagesordnung setzen, doch Linke-Fraktionschef André Schollbach kündigte daraufhin an, dass es umgehend wieder einen Vertagungsantrag geben werde, damit Globus gemeinsam mit dem Edeka-Projekt am Albertplatz im Stadtrat besprochen wird. Aller Voraussicht nach würde es für eine Vertagung im Stadtrat erneut eine knappe Mehrheit geben.

Die Ortsbeiräte Pieschen und Neustadt haben sich laut Mitteilung der Grünen in langer sachlicher Debatte zu der mit großer Mehrheit getragenen Ablehnung durchgerungen. Lediglich aus den Reihen der FDP gab es jeweils eine Stimme für eine Ansiedlung des Globus-Marktes in der Innenstadt.

Das städtische Einzelhandelsgutachten zu Globus spreche eine klare Sprache: nicht stadtteilverträglich. Der Globus-SB-Markt widerspreche dem Zentrenkonzept, ignoriere den Hafencity-Masterplan, bringe verkehrliche Probleme und gefährde die gewachsenen kleinräumlichen Einzelhandelsstrukturen in Pieschen und Neustadt. Der Globus-Markt sei überdimensioniert, hieß es. Anstatt dieses Filetstück in zentrumsnaher Lage am Bahnhof Neustadt behutsam und verträglich zu entwickeln, werde dieser Ort durch einen Markt dieser Größe entwertet.

Im Ortsbeirat Neustadt stimmten zehn Räte gegen Globus bei einem Dafür (FDP). Drei Ortsbeiräte enthielten sich (Linke, Bürger). Die Grünen appellierten an die Linken, sich der Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat bewusst zu sein. "Jede Enthaltung im Stadtrat ist eine Stimme für den Globus-Markt, ist eine Stimme gegen das qualifizierte Votum der Ortsbeiräte von Pieschen und Neustadt, auch gegen das Votum der linken Ortsbeiräte. Wir fragen: Wem fühlen Sie sich verpflichtet?"

Unterdessen hatte auch Thomas Grekuhl, Vorsitzender der Landesfachkommission Bau und Immobilien des Wirtschaftsrates Deutschland in Sachsen, gegen Globus votiert. Die Ansiedlung habe gravierende Auswirkungen auf die mittelständische Wirtschaft und die Lebensqualität in Pieschen, der Neustadt, aber auch der Innenstadt und in Radebeul. rare

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.07.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.