Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Google+
Fährbetrieb in Dresden unterbrochen

Fähre Johanna defekt Fährbetrieb in Dresden unterbrochen

Am Donnerstagmorgen musste der Fährbetrieb zwischen Johannstadt und Neustadt aufgrund einer defekten Elbfähre eingestellt werden. Gegen 7.45 Uhr meldete die „Johanna“ einen Getriebeschaden. Sie konnte nicht mehr in der Johannstadt anlegen und musste vor Anker gehen.

Voriger Artikel
Neues Magazin für Dresden: 360 Gramm
Nächster Artikel
Vodafone-Störung noch nicht behoben - 25.000 Teilnehmer betroffen

Die Fähre „Johanna“, die zwischen Johannstadt und Neustadt verkehrt, meldete am Donnerstagmorgen einen Getriebeschaden.

Quelle: Archiv

Dresden. Am Donnerstagmorgen musste der Fährbetrieb zwischen Johannstadt und Neustadt aufgrund einer defekten Elbfähre eingestellt werden. Gegen 7.45 Uhr meldete die „Johanna“ einen Getriebeschaden. Sie konnte nicht mehr in der Johannstadt anlegen und musste vor Anker gehen.

Wie DVB Sprecherin Anja Erhardt mitteilte, befanden sich zu dem Zeitpunkt zwei Personen auf der Fähre. Diese wurden nach einer Stunde vom Fährboot „Elbflorenz“ evakuiert und an Land gebracht. Später kehrte die „Elbflorenz“ zurück und schleppte die kaputte „Johanna“ zurück in den Hafen nach Kleinschachwitz. „Den genauen Grund für den Defekt und die wahrscheinliche Ausfallzeit können wir aktuell noch nicht mitteilen“, so Erhardt.

Gegen 14.45 Uhr konnte der Fährverkehr zwischen Johannstadt und Neustadt schließlich wieder aufgenommen werden. Bis zur Reparatur der „Johanna“ wird die Fähre „Erna“ aushilfsweise die Strecke auf der Elbe bedienen.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
26.07.2017 - 04:04 Uhr

Vorm Punktspielauftakt gegen Duisburg verbessert sich Dynamos Personalsituation deutlich

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.