Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
„Essen Sie gern Pfefferkuchen, Frau Orosz?“ – Ferienkinder zu Besuch bei der Oberbürgermeisterin

„Essen Sie gern Pfefferkuchen, Frau Orosz?“ – Ferienkinder zu Besuch bei der Oberbürgermeisterin

„Frau Orosz, war es eigentlich schwer, Oberbürgermeisterin zu werden?“ Mit dieser Frage eröffnete Markus, Ferienkind aus Dresden, die Löcher-in-den-Bauch-Fragerunde bei Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) am Donnerstag.

Voriger Artikel
1200 neue Kita-Plätze in Dresden – Bürgermeister Seidel warnt vor Sanierungsstau
Nächster Artikel
Ehemaliger Dresdner Finanzbürgermeister Höß: "Schandfleck wird nun endlich Geschichte"
Quelle: Julia Vollmer

Die Stadtchefin hatte 15 Ferienkinder im Rahmen des Ferienpass-Programmmes ins Rathaus eingeladen.

phpf9b9241c4e201408141532.jpg

Ferienkinder besuchten Helma Orosz

Zur Bildergalerie

„Naja, es war schon nicht leicht, die Chefin von Dresden zu werden“, schmunzelte Orosz. Fragen hatten die Schüler zwischen 8 bis 14 Jahren jede Menge. „Was mögen Sie besonders an Ihrer Arbeit?“ und „Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?“. Die OB schwärmte von den vielfältigen Möglichkeiten in ihrem Amt, mit Bürgern, Vereinen und Initiativen ins Gespräch zu kommen und jeden Tag etwas Neues zu lernen. Freizeit? Diese habe sie aufgrund ihrer vielen Termine nur sehr wenig. Diese knappe Zeit verbringe sie am liebsten mit ihrer Familie oder gehe schwimmen und laufen, erzählte Orosz.

Die Ferienkinder warteten jedoch auch mit politischen Fragen auf. Martin wollte wissen, wie die Oberbürgermeisterin eigentlich zum Mindestlohn stehe? „Jeder sollte von seiner Arbeit leben können, so viel ist klar. Man muss aber schauen, dass die Arbeitgeber sich die Mehrbelastung auch leisten können und nicht am Ende viele Angestellte entlassen müssen“, so die OB. Kritische Töne äußerte Helma Orosz auf die Frage eines kleinen Mädchens, wann die Königsbrücker Straße saniert werde?

 „Eigentlich gibt es einen Stadtratsbeschluss, der eine Variante der Sanierung beschlossen hat. Doch leider haben nun Rot-Rot-Grün angekündigt, diesen Beschluss zu kippen“, sagte Orosz. Sie sei traurig, dass nach mehr als 15 Jahren Diskussion über die Sanierung weiter kein Baustart in Sicht sei. Nach der Fragerunde lud die Oberbürgermeisterin die Kinderschar in ihr Büro ein. Als alle am runden Besprechungstisch Platz genommen hatten, holte Orosz die Schätze aus dem Tresor. Die Kinder bestaunten mit großen Augen die Einträge von US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel im Goldenen Buch der Stadt Dresden. Außerdem präsentierte Orosz den Kleinen die Amtskette der Oberbürgermeisterin, die sie zu besonderen Empfängen trägt.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.