Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Es wird wieder getanzt im Café Prag – Markthallenleiter und Mieter setzen auf Aufwärtstrend

Es wird wieder getanzt im Café Prag – Markthallenleiter und Mieter setzen auf Aufwärtstrend

In der Weihnachtszeit rauschten 7500 Besucher pro Tag durch das neueröffnete Café Prag. Touristen und neugierige Dresdner staunten, guckten sich um und probierten die Produkte der knapp 30 Mieter in der Markthalle.

Voriger Artikel
Ärzte in Dresden-Leuben wollen ihr Haus sanieren
Nächster Artikel
„Weimarer Appell“: Wissenschaftler fordern Erhalt der Neuen Mensa Dresden

Sebastian Stampfl, Leiter der Markthalle Café Prag

Quelle: Dominik Brüggemann

Die anfängliche Hektik hat sich inzwischen gelegt. Einige Mieter sorgen sich um ihre Umsätze.

Der Leiter des 9-Millionen-Euro-Projekts der Patrizia AG ist jedoch voller Zuversicht. „Im Januar flaut das Tagesgeschäft in der Gastronomie üblicherweise ab“, sagt Sebastian Stampfl, Leiter der Markthalle, der sich von den mageren Besucherzahlen nicht aus der Ruhe bringen lässt. „Ich muss als Markleiter zufrieden sein. Sicherlich ist der ein oder andere Standbetreiber etwas ungeduldig, aber für den Februar können wir bereits einen Aufwärtstrend verzeichnen“, ordnet Stampfl die saisonalen Schwankungen ein.

php6aad9dd51d201402071317.jpg

Sebastian Stampfl, Leiter der Markthalle Café Prag

Zur Bildergalerie

Julian Semenov, Inbaber des Standes „Salatdesigner“, sieht die wirtschaftliche Entwicklung im Café Prag ähnlich. Das Weihnachtsgeschäft sei extrem gut gelaufen, der Januar ohnehin umsatzschwach. Sein erstes Fazit will er erst in sechs Monaten ziehen. So viel Geduld und Risikobereitschaft müsse man als Unternehmer schon mitbringen.

Noch habe das Café Prag auch noch nicht alle Register gezogen. Aktuell sind rund 75 Prozent der Fläche vermietet. „Die gemeinsame Internetseite der Geschäfte geht jetzt erst online und in den sozialen Netzwerken sind wir ebenfalls noch nicht vertreten“, berichtet Semenov von weiteren Aktivitäten, die für mehr Laufkundschaft sorgen sollen. Die ist beim türkischen Imbiss im oberen Geschoss von Anbeginn vorhanden, das Produkt bereits bekannt. Der japanischen Teppanyaki-Grill, auf dem die Köche das Essen frisch zubereiten, lockt hingegen das Publikum vor allem zum Probieren an. „Der Stand weckt die Neugierde“, so Stampfl über die fernöstlichen Kochkünste.

Auf steigende Besucherzahlen hofft Sabrina Müller, Geschäftsleiterin im „The Fresh Tea Shop“, einem Franchise-Unternehmen für frische Teevariationen. Die Kundenzahlen seien ausbaufähig. „Langsam wird es mittags besser. Es wird eine Weile dauern, bis sich das Haus etabliert“, so die Einschätzung der Unternehmerin.

Ingo Mögenburg, Inhaber der „Vinothek“, setzt auf den Faktor Zeit. „Als Unternehmer muss man einfach die Geduld mitbringen. Frühestens nach drei Monaten kann man ein erstes Zwischenfazit ziehen“, so der Gastronom. Von einem Erfolg des Konzepts ist Mögenburg trotz der geringen Besucherzahlen im Januar überzeugt. „Die Idee der Markthalle ist beim ersten Besuch eine Herausforderung. Dafür kann der Gast jedoch auf eine kulinarische Entdeckungstour gehen, wenn er sich auf das vielseitige Angebot einlässt.“ Mögenburg hebt auch das kostenlose musikalische Angebot am Wochenende hervor. „Es wird wieder getanzt im Café Prag“, schildert er die ersten Musikabende.

Für Stampfl geht es acht Wochen nach der Eröffnung jetzt um die vielen kleinen Stellschrauben: Der Brandschutz wird geprüft, er sorgt sich um neue Mieter, sondiert den geplanten Auftritt in Sozialen Netzwerken und kümmert sich um das Erscheinungsbild im Haus „Wir dekorieren, hängen Bilder auf – um eine gewisse Lieblichkeit einzubringen“, berichtet er von einer der vielen Aufgaben. Zeit zum Essen bei einem der internationalen Stände bleibt Stampfl allerdings auch. Einen Favoriten habe er, dessen Namen behalte er jedoch lieber für sich. Mit frischer Qualität könnten jedoch alle punkten.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.