Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Erster reparierter Riesen-Airbus hat Dresden wieder verlassen

Erster reparierter Riesen-Airbus hat Dresden wieder verlassen

Dresden.Nach gut zwei Monaten haben die Elbe Flugzeugwerke (EFW) in Dresden den ersten frisch reparierten Airbus A380 ausgeliefert. „Alles lief wie geplant, der Flieger ist am Mittag Richtung Dubai gestartet“, sagte EFW-Sprecher Christopher Profitlich am Mittwoch.

Voriger Artikel
Uni-Klinik Dresden erforscht Zusammenhang zwischen Sonne und Vitamin D
Nächster Artikel
Dresdner Zoo kämpft Papierkrieg um Duisburger Koalas

Ein Airbus A380 im Einsatz.

Quelle: dpa

Zuvor wurden noch einmal die Triebwerke getestet. Rund zehn Wochen haben die Experten gebraucht, um Haarrisse in den Tragflächen zu beseitigen. Dabei mussten die Spezialisten direkt in den Flügeln des doppelstöckigen Megajets arbeiten.

Die EFW sind seit diesem Jahr Reparaturstützpunkt für das weltgrößte Passagierflugzeug. Der nächste A380 soll an diesem Samstag gegen sieben Uhr auf dem Dresdner Flughafen landen. Insgesamt haben die EFW einen Auftrag für neun Jets. Die Elbe-Flugzeugwerke, eine Tochter des europäischen Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzerns EADS, haben momentan rund 1100 Mitarbeiter. Dort werden auch Leichtbauelemente für die Verkleidung von Frachträumen, Fußbodenplatten, Deckenpaneele und schussfeste Cockpittüren für Airbus konstruiert und produziert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.