Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° wolkig

Navigation:
Google+
Erste Tumorpatienten werden in neuer Dresdner Protonentherapie-Anlage behandelt

Erste Tumorpatienten werden in neuer Dresdner Protonentherapie-Anlage behandelt

Die neue Protonentherapie-Anlage im Dresdner Universitätsklinikum nimmt ihren regulären Betrieb auf. In dieser Woche würden voraussichtlich die ersten Tumorpatienten bestrahlt, teilte die Uniklinik am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Dresdner Luisenhof geht für 1,8 Millionen Euro an Aachener Vermögensverwaltung
Nächster Artikel
Hotelbranche jubelt: Nachfrage ist noch besser als letztes Jahr im Dezember

Die neue Protonentherapieanlage auf dem Gelände des Dresdner Uniklinikums.

Quelle: Uniklinkum Dresden

Künftig können in Dresden zwischen 400 und 500 Patienten pro Jahr mit dem neuartigen Verfahren behandelt werden.

Archivbilder der Protonentherapie-Anlage :

php865aa4cab2201309171518.jpg

Die Spitzenforschung zur Behandlung von Krebs mittels Protonentherapie in Deutschland hat in Dresden einen weiteren hochkarätigen Standort.

Zur Bildergalerie

„Die Kapazitäten werden aber erst langsam hochgefahren“, erklärte eine Sprecherin. Experten sehen in der Protonentherapie eine neue Dimension bei der Strahlenbehandlung von Tumoren. Im Unterschied zu Röntgenstrahlen zerstören die Protonen kein gesundes Gewebe, da die winzigen Teilchen ihre Wirkung erst im Krebsgeschwür entfalten.

phpt7PUly20140823122813.jpg

Die neue Protonentherapieanlage auf dem Gelände des Dresdner Uniklinikums. (Archiv)

Quelle: Uniklinkum Dresden

Die Dresdner Protonentherapie-Anlage ist laut Klinik die einzige in Ostdeutschland und die dritte Anlage einer deutschen Universität. In den nächsten Monaten sollen vor allem Tumore behandelt werden, die in der Nähe von wichtigen Nerven oder vom Rückenmark liegen.

Im Sommer nahm das Nationale Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie OncoRay sein neues Domizil samt dem 220 Tonnen schweren Protonenbeschleuniger in Betrieb. Träger sind das Universitätsklinikum, die Medizinische Fakultät der TU sowie das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.07.2017 - 10:25 Uhr

Zur Generalprobe gegen Wolfsburg können die Schwarz-Gelbven wohl erneut nicht in Bestbesetzung antreten .

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.