Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Elbpegel in Dresden sinkt wieder – Warnstufe bleibt vorerst bestehen

Elbpegel in Dresden sinkt wieder – Warnstufe bleibt vorerst bestehen

Seit dem späten Montagabend sinkt der Elbpegel wieder. Nach dem Höchststand von 4,49 Metern ging das Wasser langsam wieder zurück. Am Dienstagmittag wurde in Dresden ein Wasserstand von 4,22 Metern gemessen, Tendenz fallend.

Voriger Artikel
Angst vor neuer Fremdheit: Wie Dresden zur Pegida-Hochburg werden konnte
Nächster Artikel
Pegida bleibt bundesweit eine Randerscheinung – Leidet der Ruf der Stadt Dresden?

Am Montagvormittag stand das Wasser noch knapp unterhalb des Bürgersteiges am Terrassenufer.

Quelle: dpa

Die niedrigste Warnstufe 1 bleibt laut Umweltamt vorerst noch bestehen. In der Nacht soll die Marke von vier Metern, ab der die Warnstufe gilt, dann wieder unterschritten werden. Ein erneuter Anstieg sei nicht in Sicht. Das kurze Hochwasser brachte Dresden kaum Einschränkungen. Lediglich einige ufernahe Parkplätze und Teile des Elbradwegs standen unter Wasser. Straßensperrungen waren nicht nötig.

Die Elbe am Montagmittag in Dresden:

phpb40fe60950201501121423.jpg

Die Elbe in Dresden am 12. Januar.

Zur Bildergalerie

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
24.05.2017 - 18:46 Uhr

Neuhaus-Elf gewinnt vor 1500 Fans beim Landesklässler im Elbland mit 12:3 (5:2)

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.