Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Einlösen und Umtauschen nach Weihnachten – Dresdner strömen in die Einkaufscenter

Einlösen und Umtauschen nach Weihnachten – Dresdner strömen in die Einkaufscenter

Blümchen-Schlafanzüge, Deko-Kitsch und angestaubte Schokoladen. So lieb man die Verwandschaft auch hat, manche Geschenke müssen einfach umgetauscht werden. Und so war Dresdens Innenstadt am Mittwoch gut besucht.

Voriger Artikel
Zahl der Erwerbstätigen in Dresden auf Höchststand seit 1991
Nächster Artikel
Jolka-Fest: Dresden hofft im Januar auf erneuten Ansturm russischer Touristen
Quelle: Julia Vollmer

„Unser Center war schon früh um 10 Uhr rappelvoll. Die Menschen haben Geschenke umgetauscht und ihre Gutscheine eingelöst“, erzählt Elbepark-Centermanager Gordon Knabe.

php21ba88e775201212271552.jpg

Das Dresdner Pärchen hat Geschenkgutscheine eingelöst

Zur Bildergalerie

Gleich losgelaufen um ihre Einkaufsgutscheine einzulösen sind auch die kleinen Modequeens Lisa und Alexa. „Wir haben von unseren Eltern H&M-Gutscheine bekommen und waren so aufgeregt, dass wir sie gleich am ersten möglichen Tag einlösen wollten“, berichten die Mädels stolz mit ihren prallgefüllten Tüten.

Auch Julia und Anna haben ihre Geldgeschenke in Mode investiert. „Wie bei jeder Frau stehen auch bei uns Schuhe ganz oben auf der Wunschliste“, schmunzeln die beiden jungen Dresdnerinnen. Viele Dresdner nutzen in diesen Tagen die freie Zeit zum Einkaufsbummel. Dabei werden gleich die Weihnachtsgeschenke umgetauscht, die nicht so gut angekommen sind.

"Nach dem Ausschlafen ab 11 Uhr strömten die Menschen in unser Center“, berichten auch die Mitarbeiter der Altmarktgalerie. „Viele tauschen Waren um oder kaufen sich von den Geldschenken lange gewünschte Dinge“. Jutta Müller, die Geschäftsführerin des Handelsverbandes Sachsen zeigte sich zufrieden. „Vor allem die vierte Adventswoche ist gut gelaufen“. Der Verband rechne mit einem Umsatz von etwa 3,8 Milliarden Euro. Das sei ein Plus von etwa 1,5 Prozent verglichen mit 2011. Vor allem Geschenkgutscheine seien in diesem Jahr der Renner gewesen.

Gar nichts von dem Trend immer häufiger Gutscheine zu verschenken, halten Benjamin und Stefan aus Dresden. „Ich habe meinen Verwandten klar gesagt, dass ich weder Gutscheine noch Bargeld unterm Weihnachtsbaum liegen sehen möchte. Persönliche Gaben sind mir viel lieber“, erzählt Benjamin. Und so sitzen die beiden Jungs vor der Centrum-Galerie ganz ohne Tüten.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.