Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Einkaufsstraßen-Ranking: Dresden steigt vier Plätze nach oben

Einkaufsstraßen-Ranking: Dresden steigt vier Plätze nach oben

In einem aktuellen Ranking der meistfrequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland hat Dresden den 19. Platz belegt. Damit konnte sich die Landeshauptstadt im Vergleich zum Vorjahr um gleich vier Ränge verbessern.

Voriger Artikel
Mehr Gedränge auf der Prager Straße: Dresdens Einkaufsmeile steigert Passantenfrequenz
Nächster Artikel
Dresdner Amt lädt zum Baustellenrundgang im Leutewitzer Park - Rodelhänge bleiben erhalten

Passanten in der Petersstraße: Die Leipziger Innenstadt landete bei einem bundesweiten Einkaufsstraßen-Ranking jetzt auf dem 15. Platz.

Quelle: André Kempner

Mit 5040 Passanten pro Stunde landete die Prager Straße zwar deutlich hinter dem Leipziger Markt (6256), aber noch vor dem Anger in Erfurt (4240). In dem bundesweiten Vergleich der BNP Paribas Real Estate, der am Montag veröffentlich wurde, waren 96 Shoppingmeilen in 27 Städten untersucht worden.

Gegenüber 2013 (4470 Passanten) konnte Dresden klar zulegen und überholte so zum Beispiel Erfurt, das vier Plätze einbüßte und auf die 26. Position zurück fiel. Die Tauentzienstraße in Berlin landete mit 8036 Passanten pro Stunde auf Platz acht – Spitzenwert in den neuen Bundesländern. Ganze elf Plätze konnte die Hauptstadt im Vergleich zum Vorjahr gutmachen.

Leipziger Einzelhandel im Wandel – Kaufkraft in Dresden höher

„Der Leipziger Einzelhandelsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv und bleibt nach Berlin der erste Retail-Standort in Ostdeutschland“, sagte Christoph Scharf, Geschäftsführer BNP Paribas Real Estate Retail Services. Der Markt unterliege weiterhin starken Veränderungen, ausgelöst durch die Eröffnung der Höfe am Brühl im Jahr 2012 sowie die Umbauten der beiden großen Shopping-Malls vor den Toren der Stadt, dem Paunsdorf Center und Nova Eventis.

„Generell finden derzeit Umzugsbewegungen statt, sowohl zu den Centern als auch aus dem Center raus wieder in die City“, erklärte der BNP-Experte. Die Messestadt sei wegen ihrer Flächenstruktur, den Passagen und kleineren Straßen sowie ihrer Einwohnerzahl „ideal für neue, innovative Konzepte“, so Scharf. Während Leipzig bei den Passantenzahlen die Nase vorn habe, sei in der Landeshauptstadt Dresden im Vergleich dazu die Kaufkraft jedoch höher.

München auf Platz eins vor Köln

phpPw1njk20140728181142.jpg

Das Ranking der Top-Einkaufsstraßen in Deutschland von BNP Paribas Real Estate.

Quelle: BNP Paribas Real Estate

Ausschlaggebend für die Passantenströme war eine sogenannte Frequenzanalyse am 28. Juni dieses Jahres. In Leipzig wurde diese am Markt durchgeführt, wo mit Petersstraße, Grimmaischer Straße und Hainstraße die drei Shoppingmeilen direkt aufeinandertreffen.

Den bundesweiten Spitzenplatz im BNP-Ranking verteidigte die Kaufinger Straße in München mit 12.991 Passanten pro Stunde vor der Kölner Schildergasse (11.902 Passanten). Die Bahnhofsstraße in Hannover (11.329 Passanten) konnte sich um zwei Plätze auf Rang drei verbessern und verdrängte damit die Frankfurter Zeil mit 11.286 Passanten auf den vierten Rang.

Ladenmieten: 120 Euro pro Quadratmeter in Leipzig

Die Attraktivität der Leipziger Innenstadt schlägt sich auch auf die Ladenmieten nieder: 120 Euro pro Quadratmeter kosten laut der Erhebung derzeit die Top-Lagen in der Innenstadt im Durchschnitt. Zum Vergleich: Dresden (100 Euro) und Erfurt (90 Euro) liegen deutlich dahinter. In Berlin wird mit 300 Euro pro Quadratmeter dagegen das Zweieinhalbfache fällig. Auch hier ist München mit 370 Euro bundesweit unangefochtener Spitzenreiter, mit einigem Abstand folgt Frankfurt/Main (320 Euro).

Die Top-Einkaufsstraßen in Deutschland (Passanten pro Stunde):

1. München, Kaufinger Straße (12.991)

2. Köln, Schildergasse (11.902)

3. Hannover, Bahnhofstraße (11.329)

4. Frankfurt, Zeil (11.286)

5. Dortmund, Westenhellweg (8.474)

6. Berlin, Tauentzienstraße (8.036)

7. Stuttgart, Königstraße (7.949)

8. Hamburg, Mönckebergstraße (7.678)

9. Düsseldorf, Flinger Straße (7.450)

10. Essen, Kettwiger Straße (7.104)

11. Bonn, Remigiusstraße (6.668)

12. Trier, Simeonstraße (6.586)

13. Nürnberg, Karolinenstraße (6.550)

14. Münster, Ludgeristraße (6.316)

15. Leipzig, Markt (6.256)

16. Mannheim, Planken (5.724)

17. Wiesbaden, Kirchgasse (5.722)

18. Bremen, Sögestraße (5.482)

19. Dresden, Prager Straße (5.040)

20. Aachen, Adalbertstraße (4.823)

21. Braunschweig, Hutfiltern (4.684)

22. Heidelberg, Hauptstraße (4.666)

23. Karlsruhe, Kaiserstraße (4.540)

24. Würzburg, Schönbornstraße (4.426)

25. Mainz, Am Brand (4.371)

26. Erfurt, Anger (4.240)

27. Osnabrück, Große Straße (3.408)

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.