Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Einkaufen für den guten Zweck – erster Dresdner Carrotmob im Frida-Markt der Centrum-Galerie

Einkaufen für den guten Zweck – erster Dresdner Carrotmob im Frida-Markt der Centrum-Galerie

In Amerika ist der Carrotmob seit etwa 10 Jahren bekannt, in Dresden hingegen sollen sich am Dienstag die Bürger das erste Mal an einem gemeinnützigen Einkaufs-Flashmob beteiligen.

Voriger Artikel
Großer Andrang beim verkaufsoffenen Adventssonntag in Dresden - Händler hoffen auf Kälteschub
Nächster Artikel
Protestbrief Dresdner Prominenter gegen Neubau am Neumarkt

Die Karotte symbolisiert das positive Prinzip der Belohnung beim sogenannten "Carrotmob".

Quelle: dpa

Im Frida-Markt der Centrum-Galerie veranstaltet der noch junge Dresdner Verein Dyna-Mitt den geplanten Masseneinkauf für den guten Zweck. Gemeinnützig ist der Einkauf, da der Betreiber Konsum sich vorab verpflichtete, zehn Prozent des gesamten Umsatzes zwischen 14 Uhr und 20 Uhr an die Dresdner Tafel zu spenden. „Leider ist die Idee des Carrotmobs in Dresden noch nicht bekannt, so dass nur wenige Geschäfte Interesse an Mehrumsatz und Publicity zeigten. Wir hoffen beim nächsten Carrotmob auf einen besseren Bieterwettbewerb, der den gemeinnützigen Umsatzanteil höher als zehn Prozent treibt", berichtet Florian André Unterburger, der Vorsitzende des Vereins.

Damit trotzdem viele Dresdner an der Aktion teilnehmen, verteilten die Veranstalter 10.000 Flyer und suchten im Vorfeld den Kontakt zu etlichen Vereinen. „Ich persönlich mag die Idee, dass Geschäfte belohnt werden, die sich gleichzeitig dem Gemeinwohl verpflichten", erklärt er das positive Prinzip der Belohnung, die das Symbol der Karotte verkörpert. Das Prinzip zeige, dass Wirtschaft und Gemeinwohl kein Gegensatz sein müssen.

Das Prinzip des gemeinnützigen Einkaufs ist zudem nicht auf Lebensmittelmärkte beschränkt. „Ich habe schon von Bäckereien, Kneipen, und Buchläden gehört, die einen Carrotmob veranstaltet haben", so Unterburger. Ursprünglich steckten die Gewerbetreibenden das zusätzliche Geld in eine energieeffizientere Ladenausstattung und zogen so einen doppelten Nutzen. Wenn die erste Aktion gelingt, plant der Verein weitere Carrotmobs für Anfang 2012.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.